Logo LVR-Landesmuseum BonnLogo LVR
Blick in den Veranstaltungssaal mit blauen Stühlen und einer blau beleuchteten Bühne.

Veranstaltungen

weitere Angebote:

Familientag "Römisches Landleben"

Kino im LVR-LandesMuseum Bonn

Das Kulturdinner


Sa 30.4. Tanz in den Mai wird zur Sommerparty am 13.8.

Sa 30.4.

Verschoben auf den 13.8.

Tanzabend

Kulturdinner und Sommerparty

Zum Abtanzen - Deutschland um 1980

Besuchen Sie exklusiv die Fotoausstellung und tanzen danach zur Musik der 80er Jahre mit DJ Michael Marten. Dieses Angebot ist auch mit einem Dinner buchbar.

A) ab 19 Uhr: Das KulturMenu- und Tanzticket, es enthält Empfang über den Dächern Bonns, Ausstellungsbesuch, 3-Gangmenü mit Getränken bis 22 Uhr und Tanzen.

B) ab 20:30 Uhr: Das Ausstellungs- und Tanzticket. Es enthält den Besuch der Ausstellung und Tanzen.

C) ab 22 Uhr: Das Tanzticket. Die Veranstaltung endet am 14.8. um 2 Uhr.

Kosten:
Ticket A) 69 €
Ticket B) 19 €
Ticket C )12 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Mai


Do 19.5. Vortrag: Tod im Salz.

Do 19.5.
18:15 Uhr

Vortrag

Tod im Salz. Einblicke in eine antike Bergbaukatastrophe und die Wirtschaftsgeschichte des antiken Persien

Prof. Thomas Stöllner (Bochum)

Verasntaltungsort: Universität Bonn, Fach Klassische Archäologie, Kölnstraße 164


Do 19.5. Konzert: Jazzfest Bonn 2022

Do 19.5.
19 Uhr

Konzert

Jazzfest Bonn 2022
Matthieu Mazué Trio / Olivia Trummer Trio feat. Kurt Rosenwinkel & Fabrizio Bosso

Matthieu Mazué TrioMal mechanisch, manchmal heftig, mal wieder beruhigend – die Musik des Trios um Matthieu Mazué verspricht eine große klangliche Vielfalt. In den Auseinandersetzungen mit dem Platz, den wir Maschinen in unserer Gesellschaft geben, oszilliert das Repertoire irgendwo zwischen in sich zusammenfallenden Datenwelten und brennenden Cyborgs. Die dafür verwendeten Materialien präsentieren sich oft sehr roh, verlieren dabei aber nie an Tiefe. Die drei Musiker haben eine persönliche Auffassung der Musik und versuchen, durch das vollumfängliche Aneignen der kompositorischen Ideen, die Stücke strukturell und klanglich immer wieder neu zu konzipieren.
2021 ging das Trio als Gewinner aus dem JazzBeet-Wettbewerb hervor und gewann damit den Auftritt im Rahmen des Jazzfest Bonn 2022.

Olivia Trummer Trio featuring Kurt Rosenwinkel & Fabrizio BossoSie ist ein musikalisches Multitalent: Olivia Trummer hat sich längst auch international einen Namen gemacht als Pianistin, Sängerin, Komponistin und als Songwriterin. Kennzeichnend für ihren unkonventionellen Stil ist ein ausgeprägter Sinn für das melodisch Schöne, Leichte. Lebensfreude spiegelt sich in ihren Kompositionen, die zwischen Kopf und Herz anmutig changieren, ohne dabei ins Sentimentale zu verfallen. Neben ihrem wunderbar poetischen Klavierspiel reagiert sie, stimmlich reizvoll, bisweilen geradezu draufgängerisch.
Verdient hat sie sich ihre Meriten nach einem Studium von Jazzpiano und klassischem Klavier in ihrer Heimatstadt Stuttgart mit einiger Zeit an der Manhattan School of Music der Jazzmetropole New York. Inzwischen ist es die vitale Jazzszene Italiens, die sie besonders anzieht. Und so ist es kein Wunder, dass ihr mit Rosario Bonaccorso, Kontrabass, und Nicola Angelucci, Schlagzeug, zwei ausgesprochen kommunikative italienische Musiker zur Seite stehen und die sinnlich balladenhaften wie groovenden Stücke von For You, dem aktuellen Album des Olivia Trummer Trios nachhaltig mitgestalten.
Als Special Guests sind mit dem kreativen amerikanischen Jazzgitarristen Kurt Rosenwinkel, der unter anderen mit Eric Clapton, Gary Burton oder Paul Motian zusammengearbeitet hat, und an dessen Fusion-Projekt Caipi Olivia Trummer als Pianistin beteiligt ist, sowie mit dem Trompeten-Star Fabrizio Bosso zwei nicht minder renommierte Musiker vertreten, die auch an For You mitgewirkt haben.

Ausschließlich erhältlich unter bonnticket.de

33 €, ermäßigt 23 € zzgl. VVK-Gebühren


Fr 20.5. Konzert: Jazzfest Bonn 2022

Fr 20.5.
19 Uhr

Konzert

Jazzfest Bonn 2022
Shannon Varnett Quartet/ Vincent Peirani Trio 'Jokers'

Shannon Barnett QuartetDie australische Jazzmusikerin Shannon Barnett gilt wegen ihres ausdrucksstarken und variantenreichen Spiels als „posaunistische Urgewalt“. Den Traditionslinien des Modern Jazz durchaus verbunden, hat sich Barnett jedoch vor allem als enorm wandlungsfähige und innovative Künstlerin einen Namen gemacht. Aus Melbourne ist sie 2014 über den Umweg New York nach Köln gekommen. 2019 übernahm sie eine Professur für Jazzposaune an der dortigen Musikhochschule. Ihr Quartett hat sie bereits kurz nach ihrer Ankunft in Köln gegründet. Es existiert bis heute in unveränderter Besetzung. Sie selbst bezeichnet ihre Musik als „feurig bis düster, fokussiert auf rhythmische Elemente und schrullig humorvoll“. Auf der Bühne reist die Band hitzig diskutierend durch die Kompositionen, die alle aus der Feder Barnetts stammen und verbindet dabei Einflüsse aus vielen verschiedenen Genres. Nach dem hochgelobten Debütalbum Hype (2017) wird das zweite Album Bad Lover des Quartetts im Januar 2022 erscheinen.

Vincent Peirani Trio ‘Jokers’Musikalisches Charisma, eine höchst einzigartige Vorstellungswelt sowie ein unglaublicher Sinn für Stilkreuzungen und Klangfarben – all das zeichnet den französischen Jazzmusiker und Komponisten Vincent Peirani aus. Nach zahlreichen Kollaborationen im Duo, u.a. mit Émile Parisien und Michael Wollny oder seinem Quintett Living Being wollte Peirani sich auf eine andere Form der Orchestrierung einlassen. Mit dem Gitarristen Federico Casagrande, einem Italiener, der seit vielen Jahren in Paris lebt, und Ziv Ravitz, einem israelischen Schlagzeuger mit Wohnsitz in New York, bildet er nun ein hybrides Trio aus Gitarre, Schlagzeug und Akkordeon. Wie der Joker im Kartenspiel – die Figur, die jede andere Karte ersetzen kann – kann dabei jeder den Platz des anderen einnehmen, um abwechselnd als Solist, Rhythmiker, Kolorist usw. aufzutreten. Diese kosmopolitische Formel erlaubt alle Arten von Musik. Ob rätselhaft, traumhaft, elektronisch, explosiv, farbenfroh oder still. Alles ist möglich und dem freien Willen der drei Protagonisten überlassen. Was sich bisweilen wild anhört, ist ein höchst sensibles und aufeinander abgestimmtes Gesamtwerk. In ruhigen Momenten herrscht eine geradezu sakrale Erhabenheit, die indes von Spannungselementen stets erdig gehalten wird. Die ungewöhnlichen Sounds des Akkordeons und Casagrandes mitunter klirrende Akustikgitarre oder sanfte bisweilen an Pat Metheny erinnernde E-Gitarre harmonieren auf reizvolle Weise. Peirani hat sich mit Casagrande einen Gitarristen geholt, der komplexe Strukturen mit hohem technischem Anspruch entwickeln und sie dennoch luftig klingen lassen kann. Dazu spielt Ziv Ravitz ein sensibles wie ausgefallenes Schlagwerk. Auf das Album des Trios, das für April 2022 angekündigt ist, darf man gespannt sein.
2021 ging das Trio als Gewinner aus dem JazzBeet-Wettbewerb hervor und gewann damit den Auftritt im Rahmen des Jazzfest Bonn 2022.

Ausschließlich erhältlich unter bonnticket.de

33 €, ermäßigt 23 € zzgl. VVK-Gebühren


Fr 20.5. Cocktailführung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Fr 20.5.
17:30 - 19 Uhr

Cocktailführung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Starten Sie ins Wochenende, ganz exklusiv über den Dächern von Bonn. Erleben Sie Kulturvermittlung in entspannter Atmosphäre und genießen Sie bei einem Getränk den besonderen Ausblick über Bonn und den Rhein. Die Führung startet auch genau dort und lädt Sie ein, in ein Deutschland um 1980 einzutauchen. Anschließend können Sie in der Ausstellung anhand von sieben fotografischen Positionen das facettenreiche Bild einer Epoche nachempfinden, die ferngerückt scheint und dennoch bis heute nachwirkt.

Kosten: 19 €, ermäßigt 17,50 € inkl. Getränk

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 22.5. Führung: Leben am Limes

So 22.5.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Leben am Limes

Schon vor 2000 Jahren war das Rheinland ein Schmelztiegel, in dem unterschiedlichste Bevölkerungsgruppen aufeinandertrafen. Das LVR-LandesMuseum Bonn präsentiert die Vielfalt der Menschen und Kulturen am Limes anhand herausragender archäologischer Funde. Wie lebte man in militärischen und zivilen Siedlungen? Wie war man zu Lande und auch über die „nasse Grenze“ hinweg verbunden? Ein interaktives Limesmodell sowie Medienstationen geben faszinierende Einblicke in das Leben an der Grenze des Römischen Reiches.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 22.5. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 22.5.
16 - 17 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Do 26.5. Cicerone: Leben am Limes

Do 26.5.
11 - 18 Uhr

Cicerone

Leben am Limes

Kommt während unserer Öffnungszeit. Lasst euch von euren Interessen durch die Ausstellung leiten und erhaltet einen faszinierenden Blick auf das Leben hier am Limes. Hört kurze Führungen, stellt eure Fragen, werdet kreativ und erlebt euren besonderen persönlichen Ausstellungbesuch.


Do 26.5. Cicerone: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Do 26.5.
11 - 18 Uhr

Cicerone

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Kommt während unserer Öffnungszeit. Lasst euch von euren Interessen durch die Ausstellung leiten und erhaltet einen faszinierenden Blick auf Deutschland der 80er Jahre. Hört kurze Führungen, stellt eure Fragen, werdet kreativ und erlebt euren besonderen persönlichen Ausstellungbesuch.


Fr 27.5. Mit dem Baby ins Museum: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land.

Fr 27.5.
10:15 - 11:45 Uhr

Führung - Mit dem Baby ins Museum

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land.

Kunsthistorikerin Judith Graefe nimmt Eltern und Baby mit auf einen Rundgang durch die Ausstellung "Deutschland um 1980". Tiefgreifende Umbrüche und zugleich große Zukunftsängste sorgten in dieser Epoche für einen extremen Kreativitätsschub. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland und zeigen das facettenreiche Bild der 80er Jahre. Mütter und Väter können gemeinsam mit ihrem Baby einen geselligen Ausstellungbesuch in einer kleinen Gruppe erleben. Egal, ob im Kinderwagen oder Tragetuch, schlafend oder wach. Ein reservierter Raum steht während der Zeit als Rückzugsort zur Verfügung.

15 € inkl. Museumseintritt (Babys und Eltern einer Familie), Dauer 90 Minuten

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Fr 27.5. Cicerone: Leben am Limes

Fr 27.5.
11 - 18 Uhr

Cicerone

Leben am Limes

Kommt während unserer Öffnungszeit. Lasst euch von euren Interessen durch die Ausstellung leiten und erhaltet einen faszinierenden Blick auf das Leben hier am Limes. Hört kurze Führungen, stellt eure Fragen, werdet kreativ und erlebt euren besonderen persönlichen Ausstellungbesuch.


Fr 27.5. Cicerone: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Fr 27.5.
11 - 18 Uhr

Cicerone

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Kommt während unserer Öffnungszeit. Lasst euch von euren Interessen durch die Ausstellung leiten und erhaltet einen faszinierenden Blick auf Deutschland der 80er Jahre. Hört kurze Führungen, stellt eure Fragen, werdet kreativ und erlebt euren besonderen persönlichen Ausstellungbesuch.


So 29.5. Führung: Leben am Limes

So 29.5.
15 - 16 Uhr

Führung

Leben am Limes

Schon vor 2000 Jahren war das Rheinland ein Schmelztiegel, in dem unterschiedlichste Bevölkerungsgruppen aufeinandertrafen. Das LVR-LandesMuseum Bonn präsentiert die Vielfalt der Menschen und Kulturen am Limes anhand herausragender archäologischer Funde. Wie lebte man in militärischen und zivilen Siedlungen? Wie war man zu Lande und auch über die „nasse Grenze“ hinweg verbunden? Ein interaktives Limesmodell sowie Medienstationen geben faszinierende Einblicke in das Leben an der Grenze des Römischen Reiches.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 29.5. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 29.5.
16 - 17 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Di 31.5. Lesung: Jens Balzer - High Energy

Di 31.5.
19 Uhr

Lesung

Jens Balzer - High Energy

Jens Balzer liest aus seinem Buch "High Energy: Die Achtziger - Das pulsierende Jahrzehnt": Es sieht nicht alles schlimm aus in den achtziger Jahren. Aber vieles. Es ist das Jahrzehnt der explodierenden Dauerwellen und Pornoschnauzbärte, der aufgepumpten Schulterpolsterjacketts und schrillen Herumprotzerei; in den Achtzigern werden die Yuppies zu Vorreitern einer neuen Egoistenkultur. Doch gleichzeitig herrscht die Angst vor der Apokalypse, vor dem Atomtod und der Umweltzerstörung; die Menschen sehnen sich nach Utopien und Zukunft, nach neuer Gemeinschaft und Wärme. Helmut Kohl lässt die "geistig-moralische Wende" ausrufen, aber Hunderttausende demonstrieren auch für Frieden und Abrüstung, die Grünen etablieren sich als politische Kraft. Die Popkultur wird zum Schauplatz der feministischen und schwulen Emanzipation, mit dem Hip-Hop erhalten Minderheiten eine Stimme, die bis dahin fast unsichtbar waren. Eine ganze Generation lernt am Commodore 64 das Programmieren und begibt sich auf den Weg in die digitale Gesellschaft. Am Ende des Jahrzehnts fällt die Berliner Mauer, eine Umwälzung, die unsere Welt bis heute prägt. Jens Balzer bringt die Widersprüche der Achtziger zum Leuchten, ihre befremdlichen Moden und bizarren Lebensstile ebenso wie ihren Revolutionsdrang, in dem die Wurzeln unserer Gegenwart liegen.

Kosten:

Lesung und Ausstellungsbesuch während der Laufzeit 24.3.-13.8.
19 €, ermäßigt 15 €

Nur Lesung
12 €, ermäßigt 10 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Juni


Fr 3.6. Führung am freien Freitag: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Fr 3.6.
15 - 16 Uhr

Führung am freien Freitag

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

3 € Führungsgebühr

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 5.6. Workshop: Leben am Limes

So 5.6.
11 - 12:30 Uhr

Workshop

Kinder, gebt eure Eltern doch einfach in der Führung ab! Am Museumssonntag könnt ihr kreativ und praktisch an einem Workshop teilnehmen. Währenddessen bekommen eure Eltern eine thematisch passende Führung im LVR-LandesMuseum Bonn. Ganz ungestört könnt ihr malen, fädeln, hämmern oder drucken – es gibt in jedem Fall vieles zu entdecken und auszuprobieren. Die Inhalte der Ausstellungen werden so auf ganz eigene Art lebendig. Später könnt ihr euch mit euren Eltern austauschen und habt viel zu erzählen. Das Bastelprodukt darf selbstverständlich mit nach Hause genommen werden.

7 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 5.6. Führung: Leben am Limes

So 5.6.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Leben am Limes

Schon vor 2000 Jahren war das Rheinland ein Schmelztiegel, in dem unterschiedlichste Bevölkerungsgruppen aufeinandertrafen. Das LVR-LandesMuseum Bonn präsentiert die Vielfalt der Menschen und Kulturen am Limes anhand herausragender archäologischer Funde. Wie lebte man in militärischen und zivilen Siedlungen? Wie war man zu Lande und auch über die „nasse Grenze“ hinweg verbunden? Ein interaktives Limesmodell sowie Medienstationen geben faszinierende Einblicke in das Leben an der Grenze des Römischen Reiches.

10 €, ermäßigt 7,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 5.6. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 5.6.
16 - 17 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

10 €, ermäßigt 7,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Mo 6.6. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Mo 6.6.
16 - 17 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Mo 6.6. Führung: Leben am Limes

Mo 6.6.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Leben am Limes

Schon vor 2000 Jahren war das Rheinland ein Schmelztiegel, in dem unterschiedlichste Bevölkerungsgruppen aufeinandertrafen. Das LVR-LandesMuseum Bonn präsentiert die Vielfalt der Menschen und Kulturen am Limes anhand herausragender archäologischer Funde. Wie lebte man in militärischen und zivilen Siedlungen? Wie war man zu Lande und auch über die „nasse Grenze“ hinweg verbunden? Ein interaktives Limesmodell sowie Medienstationen geben faszinierende Einblicke in das Leben an der Grenze des Römischen Reiches.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 12.6. Führung: Leben am Limes

So 12.6.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Leben am Limes

Schon vor 2000 Jahren war das Rheinland ein Schmelztiegel, in dem unterschiedlichste Bevölkerungsgruppen aufeinandertrafen. Das LVR-LandesMuseum Bonn präsentiert die Vielfalt der Menschen und Kulturen am Limes anhand herausragender archäologischer Funde. Wie lebte man in militärischen und zivilen Siedlungen? Wie war man zu Lande und auch über die „nasse Grenze“ hinweg verbunden? Ein interaktives Limesmodell sowie Medienstationen geben faszinierende Einblicke in das Leben an der Grenze des Römischen Reiches.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Sa 11.6. Führung mit Gebärdensprachdolmetscher*in: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Sa 11.6.
15 - 16:30 Uhr

Führung mit Gebärdensprachdolmetscher*in

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

4 € Führungsgebühr

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Sa 11.6. und So 12.6. Workshop für Erwachsene: Das Polaroid-Experiment

Sa 11.6. und So 12.6.
jeweils 14 - 17 Uhr

Workshop

Das Polaroid-Experiment Teil I und II

Eine Polaroid-Kamera macht Spaß. Sie hält den Augenblick fest. Sie weckt kreative Prozesse. Einmal ausgelöst gibt es kein zurück, keine Bildauswahl, kein Löschen. Und der Zufall spielt bei jedem Bild, das entsteht, eine Rolle. Polaroid-Fotografie ist spannend und zwingt uns uns immer wieder neu auf das Bild einzulassen. In unserem zweitägigen Workshop für Erwachsene, sprechen wir zuerst über die Geschichte und Technik der Polaroid-Fotografie. Danach werden verschiedene kreative Techniken wie Deformation und Emulsion Transfer getestet. In der Teilnahmegebühr sind der Eintritt, 2 Plaroidfilme und weiteres Verbrauchsmaterial enthalten. Eine Polaroid-Kamera wird den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt.

Dauer: Der Workshop findet an zwei aufeinanderfolgenden Tagen statt und richtet sich an Erwachsene.

65 € inkl. Museumseintritt

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Do 16.6. Führung: Leben am Limes

Do 16.6.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Leben am Limes

Schon vor 2000 Jahren war das Rheinland ein Schmelztiegel, in dem unterschiedlichste Bevölkerungsgruppen aufeinandertrafen. Das LVR-LandesMuseum Bonn präsentiert die Vielfalt der Menschen und Kulturen am Limes anhand herausragender archäologischer Funde. Wie lebte man in militärischen und zivilen Siedlungen? Wie war man zu Lande und auch über die „nasse Grenze“ hinweg verbunden? Ein interaktives Limesmodell sowie Medienstationen geben faszinierende Einblicke in das Leben an der Grenze des Römischen Reiches.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 12.6. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 12.6.
16 - 17 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 19.6. Führung: Leben am Limes

So 19.6.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Leben am Limes

Schon vor 2000 Jahren war das Rheinland ein Schmelztiegel, in dem unterschiedlichste Bevölkerungsgruppen aufeinandertrafen. Das LVR-LandesMuseum Bonn präsentiert die Vielfalt der Menschen und Kulturen am Limes anhand herausragender archäologischer Funde. Wie lebte man in militärischen und zivilen Siedlungen? Wie war man zu Lande und auch über die „nasse Grenze“ hinweg verbunden? Ein interaktives Limesmodell sowie Medienstationen geben faszinierende Einblicke in das Leben an der Grenze des Römischen Reiches.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Do 16.6. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Do 16.6.
16 - 17 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 19.6. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 19.6.
16 - 17 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Sa 25.6. Cicerone: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Sa 25.6.
11 - 18 Uhr

Cicerone

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Kommt während unserer Öffnungszeit. Lasst euch von euren Interessen durch die Ausstellung leiten und erhaltet einen faszinierenden Blick auf Deutschland der 80er Jahre. Hört kurze Führungen, stellt eure Fragen, werdet kreativ und erlebt euren besonderen persönlichen Ausstellungbesuch.


So 29.5. Führung: Leben am Limes

So 29.5.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Leben am Limes

Schon vor 2000 Jahren war das Rheinland ein Schmelztiegel, in dem unterschiedlichste Bevölkerungsgruppen aufeinandertrafen. Das LVR-LandesMuseum Bonn präsentiert die Vielfalt der Menschen und Kulturen am Limes anhand herausragender archäologischer Funde. Wie lebte man in militärischen und zivilen Siedlungen? Wie war man zu Lande und auch über die „nasse Grenze“ hinweg verbunden? Ein interaktives Limesmodell sowie Medienstationen geben faszinierende Einblicke in das Leben an der Grenze des Römischen Reiches.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Sa 25.6. Workshop für Familien: Leben am Limes zwischen Fakten und Fiktionen

Sa 25.6.
13 - 17 Uhr

Workshop

StoryUp Your Artefact - Leben am Limes zwischen Fakten und Fiktionen

Erlebe die Zeit der Römer in Bonn mal ganz anders, indem Ihr selbst eine kreative Geschichte entwickelt.
Wir setzen genau da an, wo die Wissenschaft noch zu keiner klaren Antwort kommt. Die Grenzräume der Wissenschaft beflügeln die Phantasie - in diesem Workshop machen Geschichten Geschichte!
Lasst Euch in der Ausstellung zunächst durch Hintergrundwissen und Fakten inspirieren und nutzt dann unter Anleitung einer erfahrenen Storytellerin spannende Techniken für Eure eigenen Fiktionen über das Leben am Limes!

Die Teilnahme richtet sich an Familien mit Kindern ab 8 Jahren.

Kosten: 35 € pro Familie zzgl. 7,50 € ermäßigter Eintritt pro Person für die Erwachsenen.

Anmeldung: Eine vorherige Buchung ist verpflichtend und bei der kulturinfo Rheinland 02234-9921555 möglich.

Bitte geben Sie für die bessere Planung schon bei der Buchung die Personenzahl und Anzahl der Erwachsenen an.


So 26.6. Cicerone: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 26.6.
11 - 18 Uhr

Cicerone

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Kommt während unserer Öffnungszeit. Lasst euch von euren Interessen durch die Ausstellung leiten und erhaltet einen faszinierenden Blick auf Deutschland der 80er Jahre. Hört kurze Führungen, stellt eure Fragen, werdet kreativ und erlebt euren besonderen persönlichen Ausstellungbesuch.


So 26.6. Führung: Leben am Limes

So 26.6.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Leben am Limes

Schon vor 2000 Jahren war das Rheinland ein Schmelztiegel, in dem unterschiedlichste Bevölkerungsgruppen aufeinandertrafen. Das LVR-LandesMuseum Bonn präsentiert die Vielfalt der Menschen und Kulturen am Limes anhand herausragender archäologischer Funde. Wie lebte man in militärischen und zivilen Siedlungen? Wie war man zu Lande und auch über die „nasse Grenze“ hinweg verbunden? Ein interaktives Limesmodell sowie Medienstationen geben faszinierende Einblicke in das Leben an der Grenze des Römischen Reiches.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 26.6. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 26.6.
16 - 17 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Mi 29.6. Führung am Museums-Mittwoch: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Mi 29.6.
15 - 16:30 Uhr

Führung am Museums-Mittwoch

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Nehmt zusammen mit Euren Eltern, Großeltern und Geschwistern an einer spannenden Führung in der Ausstellung "Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land" teil und löchert die Expert*innen mit Euren Fragen. Lernt dabei viel neues über eine vergangene Zeit und wer weiß, vielleicht stellt Ihr nachher sogar fest, dass viele Gedanken von damals heute wieder ganz aktuell sind?! Regenbogen, Sonnenblume und Taube - gestaltet euren eigenen Buttton, nehmt ihn mit und macht eure Botschaft für alle sichtbar.

4 € zzgl. Museumseintritt

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Mi 29.6. Vortrag: "Sind Primzahlen dem Zufall unterworfen?"

Mi 29.6.
19 Uhr

Vortrag

"Sind Primzahlen dem Zufall unterworfen?"

Vortragende: Damaris Schindler & Valentin Blomer

Die Geschichte der Riemannschen Vermutung beginnt mit Primzahlen, den Bausteinen der natürlichen Zahlen. Auf allgemeinverständliche Weise führt der Vortrag in die faszinierende Welt der Arithmetik ein und erläutert dabei die Riemannsche Vermutung und ihre Bedeutung innerhalb und außerhalb der Mathematik.

Im Anschluss besteht bei einem Empfang die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch. Um diesen Empfang besser planen zu können, bitten wir um eine vorherige Online-Anmeldung.

Anmelden können Sie sich unter folgendenm Link:
Anmeldung zu "Sind Primzahlen dem Zufall unterworfen?"

Eintritt frei


Do 30.6. Vortrag: "Was lehrt uns die Geschichte über mathematische Probleme?"

Do 30.6.
18 Uhr

Vortrag

"Was lehrt uns die Geschichte über mathematische Probleme?"

Vortragender: Norbert Schappacher

Aus der Geschichte zu lernen ist nicht leicht. Immerhin zeigt uns die Mathematikgeschichte, dass es lange dauern kann, bis ein Problem gelöst wird. Aber was passiert in diesen Latenzzeiten? Drei Beispiele zeigen, welche typischen Rollen mathematische Probleme in der historischen Entwicklung der Mathematik spielen: Quadratur des Kreises, der sogenannte letzte Fermatsche Satz, und eben die Riemannsche Vermutung.

Im Anschluss besteht bei einem kleinen Empfang die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch. Um den Empfang besser planen zu können, bitten wir um eine vorherige Online-Anmeldung.

Anmelden können Sie sich unter folgendenm Link:
Anmeldung zu "Was lehrt uns die Geschichte über mathematische Probleme?"

Eintritt frei


Do 30.6. Konzert: Kammermusikabend mit Mitgliedern des Akos Quartetts und Valentin Blomer

Do 30.6.
19:30 Uhr

Konzert

Kammermusikabend mit Mitgliedern des Akos Quartetts und Valentin Blomer

Ausführende:
  • Alexis Gomez, Violine
  • Aya Murakami, Violine
  • Cyrielle Golin, Cello
  • Valentin Blomer, Klavier

Programm

  • C. Debussy, Klaviertrio G-Dur
  • F. Mendelssohn Bartholdy, Klaviertrio d-moll op.49

Das zauberhafte Klaviertrio von Debussy ist ein Jugendwerk, das der Komponist als 18-Jähriger schrieb. Seine Existenz war durch Briefstellen und eine einzelne Cellostimme belegt, doch die Partitur des Trios war über hundert Jahre verschollen und tauchte erst 1982 wieder auf. Seitdem erfreut sich das Trio mit seiner schillernden Farbigkeit und seinem schwärmerischem Melodienreichtum grosser Beliebtheit. Im zweiten Satz blitzen bereits die Kobolde auf, die im Spätwerk in der Violin- und Cellosonate prominent hervortreten.

Mendelssohns Klaviertrio ist der Prototyp des romantischen Klaviertrios. Die mitreißenden Ecksätze umrahmen einen langsamen Satz im Stil eines Lieds ohne Worte und elfenhaftes Scherzo. Robert Schumann lobte das Werk enthusiastisch als "Meistertrio der Gegenwart" und schreibt weiter über Mendelssohn: "Er ist der Mozart des neunzehnten Jahrhunderts, der hellste Musiker, der die Widersprüche der Zeit am klarsten durchschaut und zuerst versöhnt."

Mendelssohn ist übrigens der Schwager des Mathematikers P. G. L. Dirichlet, der als erster die Existenz von unendlich vielen Primzahlen in arithmetischen Progressionen bewies, bei denen das erste Glied teilerfremd zur Differenz aufeinanderfolgender Glieder ist.

Das französische Akos Quartett (Aya Murakami, Alexis Gomez, Katya Polin, Cyrielle Golin) ist Preisträger des 13. internationalen Mozartwettbewerbs 2018 am Mozarteum Salzburg. Konzertreisen führten unter anderem zur Leonidas Kavakos International Violin and Chamber Music Masterclass (Athen), Nymphenburger Sommer (München), Le Chant de la Rive (Bretagne), Les Musicales de Ristolas (Ristolas), Festival Flam' (Blaye), Musique à Flaine, Festival Format Raisins (Nevers), Festival Musique de Chambre de Metz. Gegründet im Jahr 2015, erhielt das Quartett Unterricht von Luc-Marie Aguera (Quatuor Ysaÿe), Christophe Coin (Quatuor Mosaïque), Antoine Lederlin und Axel Schacher (Belcea Quartet), Claire Thirion und Pablo Hernán Benedí (Chiaroscuro Quartet) sowie Yovan Markovitch (Quatuor Danel). Momentan ist das Akos Quartett Artist-in-residence des Belcea Quartet Charitable Trust. Ihre CD mit Haydns kompletten Streichquartetten op. 76 wird zu Beginn des Jahres 2023 beim Label NoMadMusic erscheinen.

Eintritt frei


Juli


Fr 1.7. Führung am freien Freitag: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Fr 1.7.
15 - 16 Uhr

Führung am freien Freitag

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

3 € Führungsgebühr

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Fr 1.7. Vortrag: "Wo steht die mathematische Forschung?"

Fr 1.7.
18 Uhr

Vortrag

"Wo steht die mathematische Forschung?"

Vortragende: Damaris Schindler & Valentin Blomer

Der Vortrag bettet die Riemannsche Vermutung in einen mathematischen Kontext ein und erläutert zentrale Ideen, mit denen sich die Wissenschaft in den letzten 100 Jahren der Riemannschen Vermutung angenähert hat. Er wendet sich an ein Publikum mit mathematischen Vorkenntnissen.

Im Anschluss besteht bei einem kleinen Empfang die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch. Um diesen Empfang besser planen zu können, bitten wir um eine vorherige Online-Anmeldung.

Anmelden können Sie sich unter folgendem Link:
Anmeldung zu: "Wo steht die mathematische Forschung?"

Eintritt frei


Sa 2.7. Cicerone: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Sa 2.7.
11 - 18 Uhr

Cicerone

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Kommt während unserer Öffnungszeit. Lasst euch von euren Interessen durch die Ausstellung leiten und erhaltet einen faszinierenden Blick auf Deutschland der 80er Jahre. Hört kurze Führungen, stellt eure Fragen, werdet kreativ und erlebt euren besonderen persönlichen Ausstellungbesuch.


So 3.7. Cicerone: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 3.7.
11 - 18 Uhr

Cicerone

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Kommt während unserer Öffnungszeit. Lasst euch von euren Interessen durch die Ausstellung leiten und erhaltet einen faszinierenden Blick auf Deutschland der 80er Jahre. Hört kurze Führungen, stellt eure Fragen, werdet kreativ und erlebt euren besonderen persönlichen Ausstellungbesuch.


So 3.7. Workshop: Leben am Limes

So 3.7.
11 - 12:30 Uhr

Workshop

Kinder, gebt eure Eltern doch einfach in der Führung ab! Am Museumssonntag könnt ihr kreativ und praktisch an einem Workshop teilnehmen. Währenddessen bekommen eure Eltern eine thematisch passende Führung im LVR-LandesMuseum Bonn. Ganz ungestört könnt ihr malen, fädeln, hämmern oder drucken – es gibt in jedem Fall vieles zu entdecken und auszuprobieren. Die Inhalte der Ausstellungen werden so auf ganz eigene Art lebendig. Später könnt ihr euch mit euren Eltern austauschen und habt viel zu erzählen. Das Bastelprodukt darf selbstverständlich mit nach Hause genommen werden.

7 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 3.7. Führung: Leben am Limes

So 3.7.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Leben am Limes

Schon vor 2000 Jahren war das Rheinland ein Schmelztiegel, in dem unterschiedlichste Bevölkerungsgruppen aufeinandertrafen. Das LVR-LandesMuseum Bonn präsentiert die Vielfalt der Menschen und Kulturen am Limes anhand herausragender archäologischer Funde. Wie lebte man in militärischen und zivilen Siedlungen? Wie war man zu Lande und auch über die „nasse Grenze“ hinweg verbunden? Ein interaktives Limesmodell sowie Medienstationen geben faszinierende Einblicke in das Leben an der Grenze des Römischen Reiches.

10 €, ermäßigt 7,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 3.7. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 3.7.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

10 €, ermäßigt 7,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 3.7. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 3.7.
16 - 17 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

10 €, ermäßigt 7,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Mi 6.7. Führung am Museums-Mittwoch: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Mi 6.7.
15 - 16:30 Uhr

Führung am Museums-Mittwoch

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Nehmt zusammen mit Euren Eltern, Großeltern und Geschwistern an einer spannenden Führung in der Ausstellung "Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land" teil und löchert die Expert*innen mit Euren Fragen. Lernt dabei viel neues über eine vergangene Zeit und wer weiß, vielleicht stellt Ihr nachher sogar fest, dass viele Gedanken von damals heute wieder ganz aktuell sind?! Regenbogen, Sonnenblume und Taube - gestaltet euren eigenen Buttton, nehmt ihn mit und macht eure Botschaft für alle sichtbar.

4 € zzgl. Museumseintritt

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Sa 9.7. Cicerone: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Sa 9.7.
11 - 18 Uhr

Cicerone

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Kommt während unserer Öffnungszeit. Lasst euch von euren Interessen durch die Ausstellung leiten und erhaltet einen faszinierenden Blick auf Deutschland der 80er Jahre. Hört kurze Führungen, stellt eure Fragen, werdet kreativ und erlebt euren besonderen persönlichen Ausstellungbesuch.


So 10.7. Cicerone: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 10.7.
11 - 18 Uhr

Cicerone

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Kommt während unserer Öffnungszeit. Lasst euch von euren Interessen durch die Ausstellung leiten und erhaltet einen faszinierenden Blick auf Deutschland der 80er Jahre. Hört kurze Führungen, stellt eure Fragen, werdet kreativ und erlebt euren besonderen persönlichen Ausstellungbesuch.


So 10.7. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 10.7.
16 - 17 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 10.7. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 10.7.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Mi 13.7. Führung am Museums-Mittwoch: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Mi 13.7.
15 - 16:30 Uhr

Führung am Museums-Mittwoch

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Nehmt zusammen mit Euren Eltern, Großeltern und Geschwistern an einer spannenden Führung in der Ausstellung "Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land" teil und löchert die Expert*innen mit Euren Fragen. Lernt dabei viel neues über eine vergangene Zeit und wer weiß, vielleicht stellt Ihr nachher sogar fest, dass viele Gedanken von damals heute wieder ganz aktuell sind?! Regenbogen, Sonnenblume und Taube - gestaltet euren eigenen Buttton, nehmt ihn mit und macht eure Botschaft für alle sichtbar.

4 € zzgl. Museumseintritt

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Sa 16.7. Cicerone: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Sa 16.7.
11 - 18 Uhr

Cicerone

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Kommt während unserer Öffnungszeit. Lasst euch von euren Interessen durch die Ausstellung leiten und erhaltet einen faszinierenden Blick auf Deutschland der 80er Jahre. Hört kurze Führungen, stellt eure Fragen, werdet kreativ und erlebt euren besonderen persönlichen Ausstellungbesuch.


So 17.7. Cicerone: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 17.7.
11 - 18 Uhr

Cicerone

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Kommt während unserer Öffnungszeit. Lasst euch von euren Interessen durch die Ausstellung leiten und erhaltet einen faszinierenden Blick auf Deutschland der 80er Jahre. Hört kurze Führungen, stellt eure Fragen, werdet kreativ und erlebt euren besonderen persönlichen Ausstellungbesuch.


So 17.7. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 17.7.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 17.7. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 17.7.
16 - 17 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Mi 20.7. Führung am Museums-Mittwoch: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Mi 20.7.
15 - 16:30 Uhr

Führung am Museums-Mittwoch

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Nehmt zusammen mit Euren Eltern, Großeltern und Geschwistern an einer spannenden Führung in der Ausstellung "Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land" teil und löchert die Expert*innen mit Euren Fragen. Lernt dabei viel neues über eine vergangene Zeit und wer weiß, vielleicht stellt Ihr nachher sogar fest, dass viele Gedanken von damals heute wieder ganz aktuell sind?! Regenbogen, Sonnenblume und Taube - gestaltet euren eigenen Buttton, nehmt ihn mit und macht eure Botschaft für alle sichtbar.

4 € zzgl. Museumseintritt

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Sa 23.7. Cicerone: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Sa 23.7.
11 - 18 Uhr

Cicerone

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Kommt während unserer Öffnungszeit. Lasst euch von euren Interessen durch die Ausstellung leiten und erhaltet einen faszinierenden Blick auf Deutschland der 80er Jahre. Hört kurze Führungen, stellt eure Fragen, werdet kreativ und erlebt euren besonderen persönlichen Ausstellungbesuch.


So 24.7. Cicerone: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 24.7.
11 - 18 Uhr

Cicerone

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Kommt während unserer Öffnungszeit. Lasst euch von euren Interessen durch die Ausstellung leiten und erhaltet einen faszinierenden Blick auf Deutschland der 80er Jahre. Hört kurze Führungen, stellt eure Fragen, werdet kreativ und erlebt euren besonderen persönlichen Ausstellungbesuch.


So 24.7. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 24.7.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 24.7. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 24.7.
16 - 17 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Mi 27.7. Führung am Museums-Mittwoch: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Mi 27.7.
15 - 16:30 Uhr

Führung am Museums-Mittwoch

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Nehmt zusammen mit Euren Eltern, Großeltern und Geschwistern an einer spannenden Führung in der Ausstellung "Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land" teil und löchert die Expert*innen mit Euren Fragen. Lernt dabei viel neues über eine vergangene Zeit und wer weiß, vielleicht stellt Ihr nachher sogar fest, dass viele Gedanken von damals heute wieder ganz aktuell sind?! Regenbogen, Sonnenblume und Taube - gestaltet euren eigenen Buttton, nehmt ihn mit und macht eure Botschaft für alle sichtbar.

4 € zzgl. Museumseintritt

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Sa 30.7. Cicerone: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Sa 30.7.
11 - 18 Uhr

Cicerone

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Kommt während unserer Öffnungszeit. Lasst euch von euren Interessen durch die Ausstellung leiten und erhaltet einen faszinierenden Blick auf Deutschland der 80er Jahre. Hört kurze Führungen, stellt eure Fragen, werdet kreativ und erlebt euren besonderen persönlichen Ausstellungbesuch.


So 31.7. Cicerone: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Sa 31.7.
11 - 18 Uhr

Cicerone

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Kommt während unserer Öffnungszeit. Lasst euch von euren Interessen durch die Ausstellung leiten und erhaltet einen faszinierenden Blick auf Deutschland der 80er Jahre. Hört kurze Führungen, stellt eure Fragen, werdet kreativ und erlebt euren besonderen persönlichen Ausstellungbesuch.


So 31.7. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 31.7.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 31.7. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 31.7.
16 - 17 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


August


Mi 3.8. Führung am Museums-Mittwoch: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Mi 3.8.
15 - 16:30 Uhr

Führung am Museums-Mittwoch

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Nehmt zusammen mit Euren Eltern, Großeltern und Geschwistern an einer spannenden Führung in der Ausstellung "Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land" teil und löchert die Expert*innen mit Euren Fragen. Lernt dabei viel neues über eine vergangene Zeit und wer weiß, vielleicht stellt Ihr nachher sogar fest, dass viele Gedanken von damals heute wieder ganz aktuell sind?! Regenbogen, Sonnenblume und Taube - gestaltet euren eigenen Buttton, nehmt ihn mit und macht eure Botschaft für alle sichtbar.

4 € zzgl. Museumseintritt

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Fr 5.8. Führung am freien Freitag: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Fr 5.8.
15 - 16 Uhr

Führung am freien Freitag

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

3 € Führungsgebühr

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Sa 6.8. Cicerone: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Sa 6.8.
11 - 18 Uhr

Cicerone

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Kommt während unserer Öffnungszeit. Lasst euch von euren Interessen durch die Ausstellung leiten und erhaltet einen faszinierenden Blick auf Deutschland der 80er Jahre. Hört kurze Führungen, stellt eure Fragen, werdet kreativ und erlebt euren besonderen persönlichen Ausstellungbesuch.


So 7.8. Cicerone: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 7.8.
11 - 18 Uhr

Cicerone

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Kommt während unserer Öffnungszeit. Lasst euch von euren Interessen durch die Ausstellung leiten und erhaltet einen faszinierenden Blick auf Deutschland der 80er Jahre. Hört kurze Führungen, stellt eure Fragen, werdet kreativ und erlebt euren besonderen persönlichen Ausstellungbesuch.


So 7.8. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 7.8.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

10 €, ermäßigt 7,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 7.8. Workshop: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 7.8.
11 - 12:30 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Kinder, gebt eure Eltern doch einfach in der Führung ab! Am Museumssonntag könnt ihr kreativ und praktisch an einem Workshop teilnehmen. Währenddessen bekommen eure Eltern eine thematisch passende Führung im LVR-LandesMuseum Bonn. Ganz ungestört könnt ihr malen, fädeln, hämmern oder drucken – es gibt in jedem Fall vieles zu entdecken und auszuprobieren. Die Inhalte der Ausstellungen werden so auf ganz eigene Art lebendig. Später könnt ihr euch mit euren Eltern austauschen und habt viel zu erzählen. Das Bastelprodukt darf selbstverständlich mit nach Hause genommen werden.

7 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 7.8. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 7.8.
16 - 17 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

10 €, ermäßigt 7,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 7.8. Führung mit Gebärdensprachdolmetscher*in: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 7.8.
15- 16:30 Uhr

Führung mit Gebärdensprachdolmetscher*in

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

4 € Führungsgebühr

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Sa 13.8. Kulturdinner und Sommerparty

Sa 13.8.
Ab 19 Uhr

Tanzabend

Kulturdinner und Sommerparty

Zum Abtanzen - Deutschland um 1980

Besuchen Sie exklusiv die Fotoausstellung und tanzen danach zur Musik der 80er Jahre mit DJ Michael Marten. Dieses Angebot ist auch mit einem Dinner buchbar.

A) ab 19 Uhr: Das KulturMenu- und Tanzticket, es enthält Empfang über den Dächern Bonns, Ausstellungsbesuch, 3-Gangmenü mit Getränken bis 22 Uhr und Tanzen.

B) ab 20:30 Uhr: Das Ausstellungs- und Tanzticket. Es enthält den Besuch der Ausstellung und Tanzen.

C) ab 22 Uhr: Das Tanzticket. Die Veranstaltung endet am 14.8. um 2 Uhr.

Kosten:
Ticket A) 69 €
Ticket B) 19 €
Ticket C )12 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 14.8. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 14.8.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 14.8. Führung: Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

So 14.8.
16 - 17 Uhr

Führung

Deutschland um 1980. Fotografien aus einem fernen Land

Die Zeit um 1980 war eine Phase tiefgreifender Umbrüche und zugleich eine Epoche großer Zukunftsängste. Diese sorgten jedoch auch für einen extremen Kreativitätsschub. Punk und Pop trieben wilde Blüten und eine bunte Jugendkultur behauptete sich als Motor gesellschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Die Ausstellung „Deutschland um 1980“ nähert sich dieser bewegten Zeit anhand von sieben fotografischen Positionen. Individuell blicken sieben Fotografinnen und Fotografen auf die Entwicklungen in Deutschland um 1980: als freie Akteure, als Reportagefotografen im Auftrag von Zeitungen und Magazinen oder als Fotokünstler. Sie zeigen das facettenreiche Bild der 80er.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Kontakt

LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16, 53115 Bonn

Tel. +49 (0) 228 / 2070 - 0, Fax +49 (0) 228 / 2070 - 299

Öffnungszeiten Museum

DI bis SO und Feiertag 11 - 18 Uhr

MO geschlossen

Gruppenführungen für Schulklassen ab 10 Uhr möglich

Öffnungszeiten Bibliothek

MO bis FR 8 - 16 Uhr