Logo LVR-Landesmuseum BonnLogo LVR

Veranstaltungen

Das LVR-LandesMuseum bietet ein abwechslungsreiches Spektrum von Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Einige Events begleiten die aktuellen Ausstellungen als Rahmenprogramm, andere sind individuelle Angebote des LVR-LandesMuseums oder Kooperationen mit externen Institutionen oder Veranstaltern.

Unsere Räumlichkeiten können als Eventlocation, für Kongresse,Tagungen etc. angemietet werden.


September


Sa 18.9. Filmfestival zur 6. Korea Woche

Sa 18.9.
11:30-22 Uhr

FILMFESTIVAL

6.Korea Woche

In Kooperation mit der Botschaft der Republik Korea, Außenstelle Bonn

Koreanische Filme im Original mit Untertitel
LVR-LandesMuseum Bonn(Colmantstraße 14-16, 53115 Bonn)
» Samstag, 18.09.2021
» Freier Eintritt (Voranmeldung erforderlich)
» koreaveranstaltungen@gmx.de

Folgende Filme werden gezeigt:

Little Forest (리틀포레스트)

Eine Liebeserklärung an das langsame Leben auf dem Land und an die Erholung durch koreanisches Essen.
Einlass: 11:30 Uhr
Film: 12:00 Uhr (103 Min.)

The Book of Fish (자산어보)

Eine Geschichte von ‚JeongYak-Jeon‘, eines Gelehrten der Joseon-Dynastie, der Fische erforscht.
Einlass: 13:45 Uhr
Film: 14:15 Uhr (126 Min.)

MINARI (미나리)

Eine Geschichte über eine koreanische Einwandererfamilie, die versucht, sich in den 1980er Jahren in den USA niederzulassen.
*Golden Globe Awards 2021/ Oscarverleihung 2021
Einlass: 16:20 Uhr
Film: 16:50 Uhr (115 Min.)

Assassination (암살)

Eine Geschichte von Unabhängigkeitsaktivisten und Spionen in der japanischen Besatzungszeit.
Einlass: 19:00 Uhr
Film: 19:30 Uhr (139 Min.)


Sa 18.9. Führungen: „Drei Fragen: Glück“ und „Beethoven Moves!“

Sa 18.9.
16 Uhr

Führungen

„Drei Fragen: Glück“ und „Beethoven Moves!“

Die Führungen zu „Drei Fragen: Glück“ und „Beethoven Moves!“ geben spannende und überraschende Einblicke hinter die Kulissen der beiden Projekte.

Bei„Beethoven Moves!“ trafen ehemalige kolumbianische Kindersoldat*innen und Straßenkinder in Medellín auf Musiker*innen des Beethoven Orchesters Bonn und interpretierten mit ihren Mitteln urbaner Straßenkultur Beethovens Fünfte Sinfonie.

„Drei Fragen: Glück“ gibt Antworten darauf, wie es Menschen selbst unter schwierigsten Lebensumständen gelingt, Glück zu empfinden und was es ihrer Meinung nach braucht, damit wir als Gesellschaft zukünftig glücklicher zusammenleben.

Durch die Ausstellungen führen:

Rita Baus
, Ideengeberin und Projektleiterin von „Beethoven Moves!“

Johannes Rapp - Musiker des Beethoven Orchesters Bonn

Judith Döker, Initiatorin von „Drei Fragen: Glück“ und Fotografin von „Beethoven Moves!“

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 19.9. Führung: Germanen

So 19.9.
11:15 Uhr

Führung

Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme

In den vergangenen 20 Jahren hat die Archäologie dank umfangreicher Ausgrabungen, spektakulärer Funde und intensiver Forschungen eine Vielzahl neuer Erkenntnisse zu den Germanen gewonnen. Die Führung bietet neue Einblicke in die Welt der Germanen: Wie haben sie gelebt und gewirtschaftet? Wie waren ihre Gesellschaften organisiert? Welche Rolle spielten die Beziehungen zu den Römern? Und wie bildeten sich Gruppen und Identitäten? Dabei wird deutlich, dass es keine einheitliche germanische Welt gab, sondern eine Vielzahl unterschiedlicher Kulturen, die in komplexen Austauschverhältnissen standen.

Kosten: 13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Fr 24.9. Cocktailführung: Geschichte mit Ausblick - Germanen

Fr 24.9.
17:30 Uhr

Cocktailführung

Geschichte mit Ausblick - Germanen

Starten Sie ins Wochenende, ganz exklusiv über den Dächern von Bonn. Erleben Sie Kulturvermittlung in entspannter Atmosphäre und genießen Sie bei einem Getränk den besonderen Ausblick über Bonn und den Rhein. Die Führung beginnt genau dort und lässt Sie eintauchen in eine Zeit, als der Rhein noch eine Grenze zwischen dem römischen Imperium und „den“ Germanen war. Danach nimmt Sie ein*e Kulturvermittler*in mit in die Ausstellung „Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme“ und präsentiert einzigartige Fundstücke und ihre Geschichten.

Kosten: 19 € inkl. Getränk; Ermäßigt 16,50 € inkl. Getränk

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 26.9. Führung: Germanen

So 26.9.
11:15 Uhr

Führung

Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme

In den vergangenen 20 Jahren hat die Archäologie dank umfangreicher Ausgrabungen, spektakulärer Funde und intensiver Forschungen eine Vielzahl neuer Erkenntnisse zu den Germanen gewonnen. Die Führung bietet neue Einblicke in die Welt der Germanen: Wie haben sie gelebt und gewirtschaftet? Wie waren ihre Gesellschaften organisiert? Welche Rolle spielten die Beziehungen zu den Römern? Und wie bildeten sich Gruppen und Identitäten? Dabei wird deutlich, dass es keine einheitliche germanische Welt gab, sondern eine Vielzahl unterschiedlicher Kulturen, die in komplexen Austauschverhältnissen standen.

Kosten: 13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Do 30.9. Filmvortrag: Germanen im Film. Imaginierte Vorfahren, liebgewonnene Konstrukte, etablierte Narrative

Do 30.9.
19 Uhr

Filmvortrag

Germanen im Film.Imaginierte Vorfahren, liebgewonnene Konstrukte, etablierte Narrative
Thomas Tode, Hamburg

Historiker und Archäologen ordnen die so genannten Sandalenfilme meist unter „Verzerrungen“ der Antike ein. Es ist aber banal, die Sandalenfilme abzulehnen, weil sie voller Fehler und Irrtümer sind. Es ist viel produktiver, in diesen Lügen eine Form von lebhafter Phantasie zu sehen, die gelenkt und modelliert wurde. Diese Verfälschungen sagen etwas über eingebürgerte Sichtweisen und etablierte Narrative aus. Wenn der „Film-Germane“ stets fellbehangen und mit ungepflegtem, zotteligem Bart auftritt, dann äußert sich darin die Vorstellung eines primitiven, rohen Vorzeitmenschen, der erst durch die römische Kultur veredelt wurde, durch den alles umgestaltenden Kultureinfluss Roms sich (endlich) rasierte, Körperhygiene annahm und raffinierte Kleidung trug. Aber wozu dienten dann die Rasiermesser, Kämme, Pinzetten und Ohrlöffel, die die Archäologen so zahlreich in den Gräbern der Germanen finden? Dieses Bild des Germanen in seiner Primitivität haben die Römer entworfen – in Sieges-Monumenten, Reliefs, Münzen und in ihrer Literatur. Sandalenfilme und ebenso Dokumentationen des Fernsehens übernehmen dieses etablierte Barbaren-Konstrukt noch heute – meist wenig hinterfragt. Doch auch Filme interpretieren, spiegeln, verzerren die antiken Quellen je nach ihrer Epoche verschieden: im nationalistischen Kaiserreich, in der glorifizierenden NS-Zeit, in den nüchternen Nachkriegsjahren und in der gegenderten Wir-sind-wieder-wer-Epoche seit 1989. Filme aus dem benachbarten Ausland entwerfen nochmal andere, abweichende Bilder. Der Vortrag analysiert anhand zahlreicher Filmbeispiele die sich permanent wandelnden Vorstellungen vom Germanen und der Germanin, beruhend auf der Auswertung von über 100 Germanen-Filmen der Jahre 1896-2020. Filme geben anschaulich, bildhaft und kompakt Auskunft über liebgewonnene Auffassungen, abgesunkene Konventionen und etablierte Ansichten von der Gentilgesellschaft. Die Stationen reichen vom fellbehangenen Barbaren-Krieger zum friedlichen Woodstock-Blumenkind zum ganzheitlichen Ökobauern in der europäischen Einwanderergesellschaft.

Kosten: 10 €; Ermäßigt 7,50 €. Das Ticket berechtigt zum einmaligen Eintritt in die Ausstellung "Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme" zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Laufzeit der Ausstellung.

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Oktober


Fr 1.10. Führung am freien Freitag. Germanen

Fr 1.10.
15 Uhr

Führung am freien Freitag

Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme

In den vergangenen 20 Jahren hat die Archäologie dank umfangreicher Ausgrabungen, spektakulärer Funde und intensiver Forschungen eine Vielzahl neuer Erkenntnisse zu den Germanen gewonnen. Die Führung bietet neue Einblicke in die Welt der Germanen: Wie haben sie gelebt und gewirtschaftet? Wie waren ihre Gesellschaften organisiert? Welche Rolle spielten die Beziehungen zu den Römern? Und wie bildeten sich Gruppen und Identitäten? Dabei wird deutlich, dass es keine einheitliche germanische Welt gab, sondern eine Vielzahl unterschiedlicher Kulturen, die in komplexen Austauschverhältnissen standen.

Kosten: 3 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 3.10. Führung: Germanen

So 3.10.
11:15 Uhr

Führung

Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme

In den vergangenen 20 Jahren hat die Archäologie dank umfangreicher Ausgrabungen, spektakulärer Funde und intensiver Forschungen eine Vielzahl neuer Erkenntnisse zu den Germanen gewonnen. Die Führung bietet neue Einblicke in die Welt der Germanen: Wie haben sie gelebt und gewirtschaftet? Wie waren ihre Gesellschaften organisiert? Welche Rolle spielten die Beziehungen zu den Römern? Und wie bildeten sich Gruppen und Identitäten? Dabei wird deutlich, dass es keine einheitliche germanische Welt gab, sondern eine Vielzahl unterschiedlicher Kulturen, die in komplexen Austauschverhältnissen standen.

Kosten: 10 €, ermäßigt 7,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Sa 9.10. Lesefest Käpt'n Book

Sa 9.10.
14:30-19:30 Uhr

Lesefest Käpt'n Book

Leseratten aufgepasst! Käpt’n Book geht im LVR-LandesMuseum Bonn wieder vor Anker!

Ein spannendes Programm aus Theatervorführung, Lesungen und Workshops für Groß und Klein.

14:30 – 15:30 Uhr
Theater: Die Exen Ein Stück Wiese

Eine Gruselgeschichte – eine Geschichte von den Menschen … Wie sie ehrgeizig immer höher, schneller und weiter hinauswollen und dabei doch nicht froh werden. Eben eine echte Gruselgeschichte.Die Inszenierung hinterfragt humorvoll den menschlichen Umgang mit der Welt und verschiebt frech die Sicht auf die Dinge.
Für Kinder ab 5 Jahren

Kosten: 3 € pro Person
Tickets können Sie ab dem 6.9. unter tickets.lmb.lvr.de buchen.

16 – 17 Uhr
Autorenlesung mit Alex Rühle
Gigaguhl und das Riesen-Glück

Kennt ihr Gigaguhl, den Riesen?Trotz seiner Größe ist er überaus freundlich. Besonders Tiere liebt er sehr. Und so lädt er alle zu sich ein: Unter seinen Armen schläft Familie Fledermaus, in den Hügeln seines Nackens verstecken sich Ziegen und tief in seinem Haar wohnt sogar ein seltenes Einhorn. In der Zwischenzeit wächst auf den Weiten seines Rückens eine Stadt: Deren Bewohner ahnen natürlich nicht, wer da unter ihnen schlummert…
Für Kinder ab 4 Jahren

Tickets können Sie ab dem 6.9. unter tickets.lmb.lvr.de buchen.

17:30 – 18:30 Uhr
Autorenlesung mit Maria Mazurek Avas Traum – oder wie das Gehirn funktioniert

Der Traum, der unser Gehirn erklärt. Ava schläft. Daran ist nichts Ungewöhnliches, schließlich hat sie einen aufregenden Tag hinter sich. Doch während sie sich erholt, arbeiten ihre Neuronen auf Hochtouren weiter.
Für Kinder ab 8 Jahren

Tickets können Sie ab dem 6.9. unter tickets.lmb.lvr.de buchen.

18:30 – 19:30 Uhr AUSGEBUCHT!
Taschenlampenführung: Was wir vom Gehirn des Neandertalers wissen

Workshops:

Lesezeichen 13 – 13:30 Uhr; 14 - 14:30 Uhr; 16 – 16:30 Uhr
Für Kinder ab 4 Jahren

Brailleschrift lernen 13 – 14 Uhr; 15 – 16 Uhr; 16:30 – 17:30 Uhr Wie man lesen kann, ohne sehen zu können.
Für Kinder ab 6 Jahren

Informationen zum Programm: 0228 - 2070309

Tickets können Sie ab dem 6.9. unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 10.10. Führungen & Vortrag: Europäischer Tag der Restaurierung

So 10.10.
11-16 Uhr

Führungen & Vortrag

Europäischer Tag der Restaurierung

Anlässlich des europäischen Tages der Restaurierung öffnet unsere Restaurierungswerkstatt ihre Pforten. In kleinen Gruppen wird es wieder möglich sein, den Restaurator*innen über die Schulter zu schauen.
Um 15 Uhr berichtet Marina Westkamp zu einem ganz besonderem Stück aus der römischen Glassammlung des LVR-LandesMuseum Bonn und zeigt ihre Forschungsergebnisse zur römischen Kugelbauchflasche.

Kosten:

Führung: 10,00 €, ermäßigt 7,50 € inkl. Museumseintritt

Vortrag: Kostenfrei, Anmeldung erforderlich!

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 10.10. Führung: Germanen

So 10.10.
11:15 Uhr

Führung

Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme

In den vergangenen 20 Jahren hat die Archäologie dank umfangreicher Ausgrabungen, spektakulärer Funde und intensiver Forschungen eine Vielzahl neuer Erkenntnisse zu den Germanen gewonnen. Die Führung bietet neue Einblicke in die Welt der Germanen: Wie haben sie gelebt und gewirtschaftet? Wie waren ihre Gesellschaften organisiert? Welche Rolle spielten die Beziehungen zu den Römern? Und wie bildeten sich Gruppen und Identitäten? Dabei wird deutlich, dass es keine einheitliche germanische Welt gab, sondern eine Vielzahl unterschiedlicher Kulturen, die in komplexen Austauschverhältnissen standen.

Kosten: 13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 17.10. Führung: Germanen

So 17.10.
11:15 Uhr

Führung

Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme

In den vergangenen 20 Jahren hat die Archäologie dank umfangreicher Ausgrabungen, spektakulärer Funde und intensiver Forschungen eine Vielzahl neuer Erkenntnisse zu den Germanen gewonnen. Die Führung bietet neue Einblicke in die Welt der Germanen: Wie haben sie gelebt und gewirtschaftet? Wie waren ihre Gesellschaften organisiert? Welche Rolle spielten die Beziehungen zu den Römern? Und wie bildeten sich Gruppen und Identitäten? Dabei wird deutlich, dass es keine einheitliche germanische Welt gab, sondern eine Vielzahl unterschiedlicher Kulturen, die in komplexen Austauschverhältnissen standen.

Kosten: 13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Mi 20.10 - Sa 23.10. Internationales Symposium "bonn hoeren"

Mi 20.10.
20 Uhr

Do 21.10.-Sa 23.10
10-18 Uhr

Internationales Symposium "bonn hoeren"

LISTENING & HEARING

Vortragssaal LVR-LandesMuseum

Auf dem internationalen Symposium LISTENING / HEARING der Beethovenstiftung für Kunst und Kultur der Bundesstadt Bonn werden vom 20.–23. Oktober 2021 wissenschaftliche Experten und alle ehemaligen Bonner Stadtklangkünstler über vier Tage im LVR-LandesMuseum den aktuellsten Stand der Hörforschung und die Rolle des Hörens und Zuhörens in der Gesellschaft diskutieren.Die eingeladenen Experten kommen aus einer Vielzahl von Disziplinen, die sich seit langem oder zum Teil auch erst seit neuestem mit dem Phänomen "Hören" beschäftigen: Geisteswissenschaftler aus den Bereichen Psychologie, Soziologie, Philosophie, Musikwissenschaften, Sound Studies, Kunst- und Architekturgeschichte, Anthropologie, Geschichte und Kommunikationstheorie und Naturwissenschaftler aus den Bereichen Physik, Biologie, Neurologie und Akustik. Mit den ehemaligen Bonner Stadtklangkünstlern kommen auch jene zu Wort, die das Hören nicht vordringlich erforschen, sondern vielmehr verändern und herausfordern wollen.
Beethoven dient dem Symposium als Referenzpunkt – als Komponist, der als erster das Hören von Musik als eine absolute Erfahrung begriffen und von überkommenen funktionellen Aufgaben wie Unterhaltung und Gotteslob abgekoppelt hat.Das Symposium versteht sich als Abschluss, Summe und Erweiterung des Projekts "bonn hoeren" auf alle Disziplinen, die sich forschend und gestaltend mit dem Hören auseinandersetzen.

Deutsch und Englisch sind gleichrangige Symposiumssprachen.

Mehr Informationen unter: www.bonnhoeren.de

Eintritt frei.

Anmeldung erforderlich: info@beethovenstiftung-bonn.de


So 24.10. Führung: Germanen

So 24.10.
11:15 Uhr

Führung

Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme

In den vergangenen 20 Jahren hat die Archäologie dank umfangreicher Ausgrabungen, spektakulärer Funde und intensiver Forschungen eine Vielzahl neuer Erkenntnisse zu den Germanen gewonnen. Die Führung bietet neue Einblicke in die Welt der Germanen: Wie haben sie gelebt und gewirtschaftet? Wie waren ihre Gesellschaften organisiert? Welche Rolle spielten die Beziehungen zu den Römern? Und wie bildeten sich Gruppen und Identitäten? Dabei wird deutlich, dass es keine einheitliche germanische Welt gab, sondern eine Vielzahl unterschiedlicher Kulturen, die in komplexen Austauschverhältnissen standen.

Kosten: 13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Fr 29.10. Cocktailführung: Geschichte mit Ausblick - Germanen

Fr 29.10.
17:30 Uhr

Cocktailführung

Geschichte mit Ausblick - Germanen

Starten Sie ins Wochenende, ganz exklusiv über den Dächern von Bonn. Erleben Sie Kulturvermittlung in entspannter Atmosphäre und genießen Sie bei einem Getränk den besonderen Ausblick über Bonn und den Rhein. Die Führung beginnt genau dort und lässt Sie eintauchen in eine Zeit, als der Rhein noch eine Grenze zwischen dem römischen Imperium und „den“ Germanen war. Danach nimmt Sie ein*e Kulturvermittler*in mit in die Ausstellung „Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme“ und präsentiert einzigartige Fundstücke und ihre Geschichten.

Kosten: 19 € inkl. Getränk; Ermäßigt 16,50 € inkl. Getränk

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Sa 30.10. Tandemführung mit Herbert Döring-Spengler

Sa 30.10.
15:30 Uhr

Tandem-Führung mit Herbert Döring-Spengler

„Egal, wie du es siehst, ich sehe es anders.“

„Egal, wie du es siehst, ich sehe es anders.“ (Herbert Döring-Spengler, Preisträger des Kunstpreises des Rhein-Sieg-Kreises 2020).
Herbert Döring-Spengler beschäftigt sich seit Mitte der 1980er Jahre mit dem fotografischen Bild und seinen Eigenschaften. Dabei arbeitet er vor allem mit dem Polaroid. Durch Eingreifen in dessen chemische Prozesse verfremdet er die typische Optik des Polaroids und kreiert neue, farbenfrohe und teils abstrakte Bilder. Mit seinen Diazetta-Arbeiten, die aus übereinandergelegten Zeitungsausschnitten entstehen, gestaltet Herbert Döring-Spengler zudem große Collagen, die auf humorvolle und teils kritische Weise politische oder gesellschaftliche Themen aufgreifen. Im Dialog mit Herbert Döring-Spengler wird in Praxis und Denkprozesse des Künstlers eingeführt. Ein Fokus liegt dabei auf der fotografischen Technik und den Verfahren der analogen (Polaroid-)Fotografie.

Kosten: 10 €, ermäßigt 7,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 31.10. Führung: Germanen

So 31.10.
11:15 Uhr

Führung

Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme

In den vergangenen 20 Jahren hat die Archäologie dank umfangreicher Ausgrabungen, spektakulärer Funde und intensiver Forschungen eine Vielzahl neuer Erkenntnisse zu den Germanen gewonnen. Die Führung bietet neue Einblicke in die Welt der Germanen: Wie haben sie gelebt und gewirtschaftet? Wie waren ihre Gesellschaften organisiert? Welche Rolle spielten die Beziehungen zu den Römern? Und wie bildeten sich Gruppen und Identitäten? Dabei wird deutlich, dass es keine einheitliche germanische Welt gab, sondern eine Vielzahl unterschiedlicher Kulturen, die in komplexen Austauschverhältnissen standen.

Kosten: 13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


November


Do 4.11. Schaaffhausen Vortrag

Do 4.11.
19 Uhr

Schaaffhausen Vortrag

Neandertaler. Geheimnisvolle Ureinwohner Europas

Der Prähistoriker, Priv.-Doz. Dr. Ralf W. Schmitz, LVR-LandesMuseum Bonn, berichtet aus 30 Jahren internationaler Forschung rund um den berühmten Neandertaler und seine wiederentdeckte Fundstelle im Neandertal. Unter Einbeziehung anderer Fundorte zeichnet er ein aktuelles Bild vom Leben der Menschen vor 50.000 Jahren und stellt auch die Frage: Was bedeutet das genetische Erbe der Neandertaler für die Gegenwart?

Kosten: 6 €, ermäßigt 4 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen


Fr 5.11. Führung am freien Freitag: Germanen

Fr 5.11.
15 Uhr

Führung am freien Freitag

Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme

In den vergangenen 20 Jahren hat die Archäologie dank umfangreicher Ausgrabungen, spektakulärer Funde und intensiver Forschungen eine Vielzahl neuer Erkenntnisse zu den Germanen gewonnen. Die Führung bietet neue Einblicke in die Welt der Germanen: Wie haben sie gelebt und gewirtschaftet? Wie waren ihre Gesellschaften organisiert? Welche Rolle spielten die Beziehungen zu den Römern? Und wie bildeten sich Gruppen und Identitäten? Dabei wird deutlich, dass es keine einheitliche germanische Welt gab, sondern eine Vielzahl unterschiedlicher Kulturen, die in komplexen Austauschverhältnissen standen.

Kosten: 3 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 7.11. Führung: Germanen

So 7.11.
11:15 Uhr

Führung

Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme

In den vergangenen 20 Jahren hat die Archäologie dank umfangreicher Ausgrabungen, spektakulärer Funde und intensiver Forschungen eine Vielzahl neuer Erkenntnisse zu den Germanen gewonnen. Die Führung bietet neue Einblicke in die Welt der Germanen: Wie haben sie gelebt und gewirtschaftet? Wie waren ihre Gesellschaften organisiert? Welche Rolle spielten die Beziehungen zu den Römern? Und wie bildeten sich Gruppen und Identitäten? Dabei wird deutlich, dass es keine einheitliche germanische Welt gab, sondern eine Vielzahl unterschiedlicher Kulturen, die in komplexen Austauschverhältnissen standen.

Kosten: 13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 14.11. Führung: Germanen

So 14.11.
11:15 Uhr

Führung

Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme

In den vergangenen 20 Jahren hat die Archäologie dank umfangreicher Ausgrabungen, spektakulärer Funde und intensiver Forschungen eine Vielzahl neuer Erkenntnisse zu den Germanen gewonnen. Die Führung bietet neue Einblicke in die Welt der Germanen: Wie haben sie gelebt und gewirtschaftet? Wie waren ihre Gesellschaften organisiert? Welche Rolle spielten die Beziehungen zu den Römern? Und wie bildeten sich Gruppen und Identitäten? Dabei wird deutlich, dass es keine einheitliche germanische Welt gab, sondern eine Vielzahl unterschiedlicher Kulturen, die in komplexen Austauschverhältnissen standen.

Kosten: 13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Sa 20.11. Tandemführung mit Herbert Döring-Spengler

Sa 20.11.
15:30 Uhr

Tandem-Führung mit Herbert Döring-Spengler

„Egal, wie du es siehst, ich sehe es anders.“

„Egal, wie du es siehst, ich sehe es anders.“ (Herbert Döring-Spengler, Preisträger des Kunstpreises des Rhein-Sieg-Kreises 2020).
Herbert Döring-Spengler beschäftigt sich seit Mitte der 1980er Jahre mit dem fotografischen Bild und seinen Eigenschaften. Dabei arbeitet er vor allem mit dem Polaroid. Durch Eingreifen in dessen chemische Prozesse verfremdet er die typische Optik des Polaroids und kreiert neue, farbenfrohe und teils abstrakte Bilder. Mit seinen Diazetta-Arbeiten, die aus übereinandergelegten Zeitungsausschnitten entstehen, gestaltet Herbert Döring-Spengler zudem große Collagen, die auf humorvolle und teils kritische Weise politische oder gesellschaftliche Themen aufgreifen. Im Dialog mit Herbert Döring-Spengler wird in Praxis und Denkprozesse des Künstlers eingeführt. Ein Fokus liegt dabei auf der fotografischen Technik und den Verfahren der analogen (Polaroid-)Fotografie.

Kosten: 10 €, ermäßigt 7,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 21.11. Führung: Germanen

So 21.11.
11:15 Uhr

Führung

Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme

In den vergangenen 20 Jahren hat die Archäologie dank umfangreicher Ausgrabungen, spektakulärer Funde und intensiver Forschungen eine Vielzahl neuer Erkenntnisse zu den Germanen gewonnen. Die Führung bietet neue Einblicke in die Welt der Germanen: Wie haben sie gelebt und gewirtschaftet? Wie waren ihre Gesellschaften organisiert? Welche Rolle spielten die Beziehungen zu den Römern? Und wie bildeten sich Gruppen und Identitäten? Dabei wird deutlich, dass es keine einheitliche germanische Welt gab, sondern eine Vielzahl unterschiedlicher Kulturen, die in komplexen Austauschverhältnissen standen.

Kosten: 13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Fr 26.11. Cocktailführung: Geschichte mit Ausblick - Roms fließende Grenzen

Fr 26.11.
17:30 Uhr

Cocktailführung

Geschichte mit Ausblick - Roms fließende Grenzen

Starten Sie ins Wochenende, ganz exklusiv über den Dächern von Bonn. Erleben Sie Kulturvermittlung in entspannter Atmosphäre und genießen Sie bei einem Getränk den besonderen Ausblick über Bonn und den Rhein. Die Führung beginnt genau dort und lässt Sie eintauchen in eine Zeit, als der Rhein noch eine Grenze zwischen dem römischen Imperium und „den“ Germanen war. Danach nimmt Sie ein*e Kulturvermittler*in mit in die Ausstellung „Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme“ und präsentiert einzigartige Fundstücke und ihre Geschichten.

Kosten: 19 € inkl. Getränk; Ermäßigt 16,50 € inkl. Getränk

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 28.11. Führung: Germanen

So 28.11.
11:15 Uhr

Führung

Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme

In den vergangenen 20 Jahren hat die Archäologie dank umfangreicher Ausgrabungen, spektakulärer Funde und intensiver Forschungen eine Vielzahl neuer Erkenntnisse zu den Germanen gewonnen. Die Führung bietet neue Einblicke in die Welt der Germanen: Wie haben sie gelebt und gewirtschaftet? Wie waren ihre Gesellschaften organisiert? Welche Rolle spielten die Beziehungen zu den Römern? Und wie bildeten sich Gruppen und Identitäten? Dabei wird deutlich, dass es keine einheitliche germanische Welt gab, sondern eine Vielzahl unterschiedlicher Kulturen, die in komplexen Austauschverhältnissen standen.

Kosten: 13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


So 28.11. Führung: Roms fließende Grenzen

So 28.11.
15 Uhr

Führung

Leben am Limes - Roms fließende Grenzen

Schon vor 2000 Jahren war das Rheinland ein Schmelztiegel, in dem unterschiedlichste Bevölkerungsgruppen aufeinandertrafen. Das LVR-LandesMuseum Bonn präsentiert die Vielfalt der Menschen und Kulturen am Limes anhand herausragender archäologischer Funde. Wie lebte man in militärischen und zivilen Siedlungen? Wie war man zu Lande und auch über die „nasse Grenze“ hinweg verbunden? Ein interaktives Limesmodell sowie Medienstationen geben faszinierende Einblicke in das Leben an der Grenze des Römischen Reiches.

Kosten: 13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets können Sie unter tickets.lmb.lvr.de buchen.


Kontakt

LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16, 53115 Bonn

Tel. +49 (0) 228 / 2070 - 0, Fax +49 (0) 228 / 2070 - 299

Öffnungszeiten Museum

DI bis SO und Feiertag 11 - 18 Uhr

MO geschlossen

Gruppenführungen für Schulklassen ab 10 Uhr möglich

Öffnungszeiten Bibliothek

MO bis FR 8 - 16 Uhr