Logo LVR-Landesmuseum BonnLogo LVR
Blick in den Veranstaltungssaal mit blauen Stühlen und einer blau beleuchteten Bühne.

Veranstaltungen

weitere Angebote:

Kino im LVR-LandesMuseum Bonn

Das Kulturdinner


Dezember


Do 1.12. & Fr. 2.12. Workshop: Rhenish Stoneware

Do. 1.12. & Fr. 2.12

Livestream of the Workshop

Rhenish Stoneware

Rhenish stoneware was the first ceramic product to transcend the scope of European markets and spread across the globe. This is the basic concept that has given rise to the title of the workshop "RHENISH STONEWARE. Local product - global player". The workshop, organised by the LVR-LandesMuseum Bonn, the LVR-Amt fur Bodendenkmalpflege im Rheinland and the Department of Medieval Archaeology, University of Tu bingen, aims to investigate the worldwide distribution, use and significance of Rhenish stoneware. Our workshop, kindly funded by the Fritz Thyssen Foundation, will allow us to bring together an international panel of experts from several continents and various scientific disciplines to discuss this category of objects in the context of various globalisation processes. This is particularly important if we are to overcome the inherent Eurocentric perspective that still dominates our field of research today

Together, we will approach the topic from two sides: from the superordinate (cultural)-historical processes and phenomena (such as production processes, commodity flows and aspects of globalisation) on the one hand, and from the contextualised objects themselves, i.e. their material appearance, functions and archaeological contexts, on the other. Various tools will be considered: the entire spectrum of archaeological methodology including modern archaeometric analytical approaches and historical research using written sources, supplemented by theoretical concepts concerning the relationships between objects and humans (where objects are also viewed as actors). By doing so, the workshop aims to initiate a dialogue that connects the object layer with large-scale commodity flows and socio-economic processes, as there is often a gap between local/regional studies and global dissemination, but also between object-related analysis and the embeddedness in higher-level structures, mechanisms and concepts. In order to better understand this process and where the sources allow, special focus will be put on one characteristic vessel type within the stoneware spectrum: the highly iconic "Bartmann Jug".

In order to keep the workshop as open as possible, we intend to offer interested individuals the opportunity to follow the lecture sessions online and participate in the discussions. For this purpose, you can register your attendance by sending your name and e-mail address to Antje Schunemann (Antje.Schuenemann@lvr.de); you will receive a link to the video conference in due course.

Der Workshop wird in englischer Sprache stattfinden.

You can finde the schedule for the two days here. (PDF, 466 KB)


Fr 1.12. Führung am freien Freitag: Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Fr 1.12.
16 - 17 Uhr

Führung

Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Niederländische Stillleben sind Meisterwerke der Malerei, bis heute faszinieren sie mit ihrer täuschend echten Wiedergabe luxuriöser und alltäglicher Gegenstände und stehen dabei Sinnbildlich für die wirtschaftliche Macht der Niederlande. Die Stillleben mit ihren oftmals luxuriösen Arrangements eröffnen bei genauerem Hinsehen allerdings auch einen Blick auf die Schattenseiten des ökonomischen Booms. Sie verweisen auf harte Arbeit und Armut, auf Sklaverei und koloniale Ausbeutung. Die Ausstellung „Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail“ spürt der Lebenswelt und den Schicksalen nach, die sich hinter den Bildern und Objekten verbergen und lädt ein, in die Niederlande des 17. Jahrhunderts einzutauchen.

3 € Führungsgebühr

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


So 4.12. Kindermatinée: Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch

So 4.12.
10:30 - 11:30 Uhr & 15:30 - 16:30 Uhr

Kindermatinée

"Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch" von Theater Kuckucksheim

Es ist der Tag vor Weihnachten. Der alte Pettersson und sein Kater Findus haben noch keine Weihnachtsvorbereitungen getroffen und zu allem Überfluss verstaucht sich der Alte auch noch den Fuß.

Wie sollen die beiden jetzt zu einem Weihnachtsbaum kommen? Und wie zu Stockfisch, Fleischklößchen und Pfefferkuchen? Eine schöne Bescherung!

Für Kinder ab 4 Jahren

Dauer: 50 Minuten

Spiel: Benjamin Seeberger, Stefan Kügel und Nando Seeberger
Ausstattung: Lisa Palesche, Frauke Lehmann Hößle und Benjamin Seeberger
Regie und Musik: Dietmar Staskowiak

Tickets 10:30 Uhr: Ausverkauft

Tickets 15:30 Uhr: Ausverkauft


So 4.12. Kreativworkshop zur Kindermatinée

So 4.12.
11:30-12:30 Uhr
und
14:15-15:15 Uhr

Kreativworkshop zur Kindermatinée

Weihnachten mit Petterson und Findus

Die aufgeführte Geschichte in einem kreativen Workshop noch einmal erleben und eine Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Für Kinder ab 4 Jahren
Materialkostenbeitrag 4 €

Tickets: tickets.lmb.lvr.de

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


So 4.12. Workshop: Blau-Weißes Wunder

So 4.12.
11 - 12.30 Uhr

Workshop am Museumssontntag

Blau-Weißes Wunder

Kinder, gebt eure Eltern doch einfach in der Führung ab! Am Museumssonntag könnt ihr an einem kreativen Workshop teilnehmen, während eure Eltern eine thematisch passende Führung bekommen. So könnt ihr ganz ungestört eine Keramikkachel im typischen Blauweiß der Delfter Keramik gestalten. Die Inhalte der Ausstellungen werden so auf ganz eigene Art lebendig. Später könnt ihr euch mit euren Eltern austauschen und habt viel zu erzählen. Eure bemalte Kachel wird professionell in einer Keramikwerkstatt gebrannt und ihr erhaltet eine farbversiegelte, lebensmittelechte, spülmaschinenfeste Keramik. Ca. 7 Tage nach eurem Besuch im Museum könnt ihr eure gebrannte Kachel in der Keramikwerkstatt von Frau Kramer abholen und über den Vorher-Nachher-Effekt staunen. Ab 6 Jahren

12 € Materialgebühr

Tickets: tickets.lmb.lvr.de

Die Rohkeramik wird nach dem Workshop professionell gebrannt. Dadurch wird sie versiegelt und ist anschließend spülmaschinenfest und lebensmittelecht. Die Keramik kann etwa 7 Tage nach dem Workshop in der Keramikwerkstatt Frau Kramer abgeholt werden.

Brand und Abholung:

Frau Kramer - Werkstatt + Laden

Sternenburgstraße 38

53115 Bonn


So 4.12. Führung: Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

So 4.12.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Niederländische Stillleben sind Meisterwerke der Malerei, bis heute faszinieren sie mit ihrer täuschend echten Wiedergabe luxuriöser und alltäglicher Gegenstände und stehen dabei Sinnbildlich für die wirtschaftliche Macht der Niederlande. Die Stillleben mit ihren oftmals luxuriösen Arrangements eröffnen bei genauerem Hinsehen allerdings auch einen Blick auf die Schattenseiten des ökonomischen Booms. Sie verweisen auf harte Arbeit und Armut, auf Sklaverei und koloniale Ausbeutung. Die Ausstellung „Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail“ spürt der Lebenswelt und den Schicksalen nach, die sich hinter den Bildern und Objekten verbergen und lädt ein, in die Niederlande des 17. Jahrhunderts einzutauchen.

10 €, ermäßigt 7,50 €

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


Mi 7.12. Fachtagung: Den fotografischen Blick durchschauen lernen - Umgang mit Fotoquellen

Mi 7.12.
9:30 - 16 Uhr

Fachtagung

Den fotografischen Blick durchschauen lernen - Umgang mit Fotoquellen

Historische Fotos sind trügerische Quellen. Wie Texte bilden sie die vergangene Wirklichkeit nicht einfach ab. Insbesondere Fotos aus Krieg und Diktatur bedürfen einer quellenkritischen Erschließung, damit Schülerinnen und Schüler die oft ideologisch belasteten Bildaussagen der Fotografen und ihrer Auftraggeber durchschauen können. Welche Übungen fördern den kritischen Blick auf historische Fotos in Schulbüchern und Ausstellungen? Wie können außerschulische Bildungspartner den Erwerb historisch-politischer Bildkompetenzen mit ihren Lernangeboten unterstützen? Die Fachtagung präsentiert Methoden und Praxisbeispiele zur Erschließung fotografischer Bildquellen in der Schule und an außerschulischen Lernorten wie Archiven, Gedenkstätten, Museen und Medienzentren.

Termin: Mittwoch, 07.12.2022 | 09.30 - 16.00 Uhr

Ort: LVR-LandesMuseum Bonn | Colmantstr. 14-16, 53115 Bonn

Zielgruppe: Lehrkräfte, Mitarbeitende außerschulischer Lernorte, KT-Moderator*innen, ZfsL, ZfL, universitäre Geschichtsdidaktik, kommunale Akteure, politische Bildner*innen

Gebühren: kostenfrei

Veranstalter: Bildungspartner NRW

Kontakt: Andreas Weinhold | 0211-27404-2123 | weinhold@bildungspartner.nrw

Ameldung für Lehrkräfte an Schulen

Anmeldung für andere Teilnehmende


Mi 7.12. Tandemführung: im Dialog mit Heike Weber Preisträgerin des Luise-Straus-Preises des LVR

Mi 7.12.
16 - 17.30 Uhr

Tandemführung im Dialog mit Heike Weber

Heike Weber. Preisträgerin des Luise-Straus-Preises des LVR

"Ambiopia" - Der Begriff, den die Kölner Künstlerin Heike Weber der Medizin entlehnt und für ihre Ausstellung als Titel gewählt hat, öffnet uns – bildlich gesprochen – die Augen. Er spricht von der Vervielfachung der Bilder, dem Nebeneinander, Miteinander und Gegeneinander visueller Eindrücke. In den Ausstellungsräumen des LVR-LandesMuseums verschmelzen Kunst und Betrachter*innen, sodass sich die Wirkung der Installationen immer wieder verändert wahrgenommen werden kann. Im Dialog mit der Künstlerin Heike Weber erfahren die Teilnehmenden wie die Installationen, die sie eigens für die Räume des LVR-LandesMuseums entwickelt hat, entstanden sind. Exklusiv erhalten sie die Möglichkeit im Gespräch einen Einblick in die kreative Praxis und die Denkprozesse der Künstlerin zu bekommen.

10 €, ermäßigt 7,50 €

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


Fr. 9.12. Führung mit Musik: Lebendige Stillleben

Fr 9.12.

18:00 - 20:00 Uhr

Führung mit Musik

Lebendige Stillleben

Genießen Sie einen besonderen Abend in der Ausstellung "Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail". Musik des 17. Jahrhunderts gespielt von Meike Herzig (Flöten) und Konstanze Jarczik (Harfe) lassen die Ausstellung lebendig werden. Die Musikerinnen haben ein Programm passend zu Land und Entstehungszeit der Exponate der Ausstellung vorbereitet u.A. mit Musik von Jakob van Eyck und von Unico Wilhelm van Wassenaer, der einer der Direktoren der Westindien Company war. Eine Führung erklärt die ganz unterschiedlichen Aspekte der verschiedenen Stillleben und lässt die Gäste eintauchen in die Blütezeit der Stillleben Malerei.

21 €, ermäßigt 19,50 €

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


Sa 10.12. Workshop am Adventssamstag

Sa 10.12.
13:30 - 17:30 Uhr

Workshop

Wir bemalen originale Erzgebirgische Holzfiguren und lassen sie im Kerzenlicht erstrahlen.

10 €, Anmeldung über foerderkreis42@web.de


So 11.12. Führung: Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

So 11.12.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Niederländische Stillleben sind Meisterwerke der Malerei, bis heute faszinieren sie mit ihrer täuschend echten Wiedergabe luxuriöser und alltäglicher Gegenstände und stehen dabei Sinnbildlich für die wirtschaftliche Macht der Niederlande. Die Stillleben mit ihren oftmals luxuriösen Arrangements eröffnen bei genauerem Hinsehen allerdings auch einen Blick auf die Schattenseiten des ökonomischen Booms. Sie verweisen auf harte Arbeit und Armut, auf Sklaverei und koloniale Ausbeutung. Die Ausstellung „Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail“ spürt der Lebenswelt und den Schicksalen nach, die sich hinter den Bildern und Objekten verbergen und lädt ein, in die Niederlande des 17. Jahrhunderts einzutauchen.

13 €, ermäßigt 10,50 € (inkl. Museumseintritt)

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


Sa 17.12. Workshop am Adventssamstag

Sa 17.12.
13:30 - 17:30 Uhr

Workshop

Aus vielfältigen Naturmaterialien fertigen wir originelle Winterdekorationen an, mit denen ihr viel Freude bereiten könnt. Gern könnt ihr dazu Walnussschalen sammeln!

10 €, Anmeldung über foerderkreis42@web.de


So 18.12. Führung: Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

So 18.12.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Niederländische Stillleben sind Meisterwerke der Malerei, bis heute faszinieren sie mit ihrer täuschend echten Wiedergabe luxuriöser und alltäglicher Gegenstände und stehen dabei Sinnbildlich für die wirtschaftliche Macht der Niederlande. Die Stillleben mit ihren oftmals luxuriösen Arrangements eröffnen bei genauerem Hinsehen allerdings auch einen Blick auf die Schattenseiten des ökonomischen Booms. Sie verweisen auf harte Arbeit und Armut, auf Sklaverei und koloniale Ausbeutung. Die Ausstellung „Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail“ spürt der Lebenswelt und den Schicksalen nach, die sich hinter den Bildern und Objekten verbergen und lädt ein, in die Niederlande des 17. Jahrhunderts einzutauchen.

13 €, ermäßigt 10,50 € (inkl. Museumseintritt)

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


Di 27.12. - 7.1. Führung für Familien: Geschichten von nah und fern

27.12., 28.12., 29., 30.12, 3.1., 5.1, 6.1., 7.1.

11:15 - 12:15 Uhr

Führung für Familien

Geschichten von nah und fern

Taucht ein in eine spannende Zeit der Niederlande des 17. Jahrhundert. Eine Zeit, in der weltweiter Handel gewachsen ist, Schiffe die Weltmeere eroberten und berühmte Maler*innen die neuen und exotischen Eindrücke in Stillleben verewigten.

3 € zzgl. Museumseintritt für die Erwachsenen

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


Mi 28.12. Workshop am Museumsmittwoch: Blau-Weißes Wunder

Mi 28.12.
15 - 16.30 Uhr

Workshop am Museumsmittwoch

Blau-Weißes Wunder

Kinder, am Museumsmittwoch könnt ihr in einem kreativen Workshop ganz ungestört eine Keramikkachel im typischen Blauweiß der Delfter Keramik gestalten. Die Inhalte der Ausstellungen werden so auf ganz eigene Art lebendig. Eure bemalte Kachel wird professionell in einer Keramikwerkstatt gebrannt und ihr erhaltet eine farbversiegelte, lebensmittelechte, spülmaschinenfeste Keramik. Ca. 7 Tage nach eurem Besuch im Museum könnt ihr eure gebrannte Kachel in der Keramikwerkstatt von Frau Kramer abholen und über den Vorher-Nachher-Effekt staunen.

Für Kinder ab 6 Jahren

12 € Materialgebühr

Tickets: tickets.lmb.lvr.de

Die Rohkeramik wird nach dem Workshop professionell gebrannt. Dadurch wird sie versiegelt und ist anschließend spülmaschinenfest und lebensmittelecht. Die Keramik kann etwa 7 Tage nach dem Workshop in der Keramikwerkstatt Frau Kramer abgeholt werden.

Brand und Abholung:

Frau Kramer - Werkstatt + Laden

Sternenburgstraße 38

53115 Bonn


Di 27.12. - 30.12. Ferien im Museum

Di 27.12. - 30.12.
10- 13 Uhr

Ferien im Museum

Hans im Glück Wir fertigen ein kleines Buch in Fadenheftung, mit kleinen Radierungen und selbstgefaltetem Umschlag. Eine Hans im Glück-Puppe gibt es on top dazu.

40 €, Anmeldung über foerderkreis42@web.de


Januar

Mi 4.1. - 1.2. Zeichen- und Malkurs in Kooperation mit der VHS-Bonn: Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Mi 4.1. - 1.2.
Mittwochs 16-19 Uhr

Zeichen- und Malkurs in Kooperation mit der VHS-Bonn

Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Mit der großen Lust unserer Augen gehen wir auf Zeitreise, 400 Jahre zurück, in die Niederlande: Zeit der Bilderstürme, man darf keine religiösen Themen mehr zeigen, so werden geöffnete Walnüsse zum Symbol für Jesus am Kreuz. Zeit der Entstehung des Bürgertums: Käse und Hering sind das Essen des armen Mannes, aber spanisches Konfekt und Austern kann man sich jetzt leisten, dazu goldglänzendes Prunkgeschirr. Und da fast alle Blumen züchten oder mit Tulpenzwiebeln spekulieren, zeigt man die schönsten in Blumenstillleben.

Inspiriert von der grandiosen Schau im LVR-LandesMuseum Bonn werden wir den Pinsel in Farbe tunken, den Stift spitzen, mit Sprühflasche, Beize und Wachs die neuen Stillleben des 21. Jahrhunderts malen und zeichnen und sie dann ausstellen.

Der Kurs beginnt mit einer Führung durch die Ausstellung. Am ersten Abend werden wir vor den Originalen im LVR-LandesMuseum skizzieren, um später im Atelier der VHS die Bilder weiter zu entwickeln.

Bringen Sie Ihre Mal- und Zeichenutensilien mit, alles ist möglich, alles erlaubt. Materialkostenabrechnung je nach Verbrauch direkt mit der Dozentin, ca. 20 - 25 €.

Alle Kursteilnehmenden haben die Möglichkeit, für die Dauer des Kurses zum Skizzieren in die Ausstellung zu gehen. Am Ende des Kurses präsentieren Sie eine Auswahl Ihrer Werke vom 3. - 5. Februar 2023 im LVR-LandesMuseum in der Ausstellung. Im Anschluss werden die Bilder im Haus der Bildung ausgestellt.

Leitung: Elisabeth Bille

Für Anfänger und Fortgeschrittene.


Mi 4.1. Workshop am Museumsmittwoch: Blau-Weißes Wunder

Mi 4.1.
15 - 16.30 Uhr

Workshop am Museumsmittwoch

Blau-Weißes Wunder

Kinder, am Museumsmittwoch könnt ihr in einem kreativen Workshop ganz ungestört eine Keramikkachel im typischen Blauweiß der Delfter Keramik gestalten. Die Inhalte der Ausstellungen werden so auf ganz eigene Art lebendig. Eure bemalte Kachel wird professionell in einer Keramikwerkstatt gebrannt und ihr erhaltet eine farbversiegelte, lebensmittelechte, spülmaschinenfeste Keramik. Ca. 7 Tage nach eurem Besuch im Museum könnt ihr eure gebrannte Kachel in der Keramikwerkstatt von Frau Kramer abholen und über den Vorher-Nachher-Effekt staunen.

Für Kinder ab 6 Jahren

12 € Materialgebühr

Tickets: tickets.lmb.lvr.de

Die Rohkeramik wird nach dem Workshop professionell gebrannt. Dadurch wird sie versiegelt und ist anschließend spülmaschinenfest und lebensmittelecht. Die Keramik kann etwa 7 Tage nach dem Workshop in der Keramikwerkstatt Frau Kramer abgeholt werden.

Brand und Abholung:

Frau Kramer - Werkstatt + Laden

Sternenburgstraße 38

53115 Bonn


Fr 6.1. Führung am freien Freitag: Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Fr 6.12.
16 - 17 Uhr

Führung

Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Niederländische Stillleben sind Meisterwerke der Malerei, bis heute faszinieren sie mit ihrer täuschend echten Wiedergabe luxuriöser und alltäglicher Gegenstände und stehen dabei Sinnbildlich für die wirtschaftliche Macht der Niederlande. Die Stillleben mit ihren oftmals luxuriösen Arrangements eröffnen bei genauerem Hinsehen allerdings auch einen Blick auf die Schattenseiten des ökonomischen Booms. Sie verweisen auf harte Arbeit und Armut, auf Sklaverei und koloniale Ausbeutung. Die Ausstellung „Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail“ spürt der Lebenswelt und den Schicksalen nach, die sich hinter den Bildern und Objekten verbergen und lädt ein, in die Niederlande des 17. Jahrhunderts einzutauchen.

3 € Führungsgebühr

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


So 8.1. Führung: Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

So 8.1.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Niederländische Stillleben sind Meisterwerke der Malerei, bis heute faszinieren sie mit ihrer täuschend echten Wiedergabe luxuriöser und alltäglicher Gegenstände und stehen dabei Sinnbildlich für die wirtschaftliche Macht der Niederlande. Die Stillleben mit ihren oftmals luxuriösen Arrangements eröffnen bei genauerem Hinsehen allerdings auch einen Blick auf die Schattenseiten des ökonomischen Booms. Sie verweisen auf harte Arbeit und Armut, auf Sklaverei und koloniale Ausbeutung. Die Ausstellung „Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail“ spürt der Lebenswelt und den Schicksalen nach, die sich hinter den Bildern und Objekten verbergen und lädt ein, in die Niederlande des 17. Jahrhunderts einzutauchen.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


Mi 11.1. Tandemführung: im Dialog mit Heike Weber Preisträgerin des Luise-Straus-Preises des LVR

Mi 11.1.
16 - 17.30 Uhr

Tandemführung im Dialog mit Heike Weber

Heike Weber. Preisträgerin des Luise-Straus-Preises des LVR

"Ambiopia" - Der Begriff, den die Kölner Künstlerin Heike Weber der Medizin entlehnt und für ihre Ausstellung als Titel gewählt hat, öffnet uns – bildlich gesprochen – die Augen. Er spricht von der Vervielfachung der Bilder, dem Nebeneinander, Miteinander und Gegeneinander visueller Eindrücke. In den Ausstellungsräumen des LVR-LandesMuseums verschmelzen Kunst und Betrachter*innen, sodass sich die Wirkung der Installationen immer wieder verändert wahrgenommen werden kann. Im Dialog mit der Künstlerin Heike Weber erfahren die Teilnehmenden wie die Installationen, die sie eigens für die Räume des LVR-LandesMuseums entwickelt hat, entstanden sind. Exklusiv erhalten sie die Möglichkeit im Gespräch einen Einblick in die kreative Praxis und die Denkprozesse der Künstlerin zu bekommen.

10 €, ermäßigt 7,50 €

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


So 15.1. Führung: Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

So 15.1.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Niederländische Stillleben sind Meisterwerke der Malerei, bis heute faszinieren sie mit ihrer täuschend echten Wiedergabe luxuriöser und alltäglicher Gegenstände und stehen dabei Sinnbildlich für die wirtschaftliche Macht der Niederlande. Die Stillleben mit ihren oftmals luxuriösen Arrangements eröffnen bei genauerem Hinsehen allerdings auch einen Blick auf die Schattenseiten des ökonomischen Booms. Sie verweisen auf harte Arbeit und Armut, auf Sklaverei und koloniale Ausbeutung. Die Ausstellung „Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail“ spürt der Lebenswelt und den Schicksalen nach, die sich hinter den Bildern und Objekten verbergen und lädt ein, in die Niederlande des 17. Jahrhunderts einzutauchen.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


Fr 20.1. Workshop für Erwachsene: Blau-Weißes Wunder

Fr 20.1.
17 - 19 Uhr

Workshop am Museumsmittwoch

Blau-Weißes Wunder

Do it yourself! Die Niederländer haben versucht, chinesisches Porzellan zu imitieren und dabei selbst ein Produkt von Weltrang entwickelt: Delfter Blau. Wir wollen in diesem Workshop diesen berühmten Keramiken in weiß-blau nachspüren und selbst Tassen, Teller oder Schalen bemalen. Zunächst lassen wir uns bei einer Führung durch die Ausstellung "Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail" inspirieren und werden in die Geschichte des "Delfter Blau" eingeführt. Im Anschluss gestalten wir bei einem guten Glas Wein und in netter Atmosphäre zusammen mit Freund*innen, Nachbarn, Geschwistern oder Kolleg*innen unsere eigene Delfter Keramike für Zuhause.

Kosten:

32 € inklusive einem Glas Rotwein und Käse; Tagesticket Museum

Tickets: tickets.lmb.lvr.de

Die Rohkeramik wird nach dem Workshop professionell gebrannt. Dadurch wird sie versiegelt und ist anschließend spülmaschinenfest und lebensmittelecht. Die Keramik kann etwa 7 Tage nach dem Workshop in der Keramikwerkstatt Frau Kramer abgeholt werden.

Brand und Abholung:

Frau Kramer - Werkstatt + Laden

Sternenburgstraße 38

53115 Bonn


So 22.1. Aktionstag für Familien - Thema: Piraten: Klarmachen zum Entern!

So 22.1.
10:30-17 Uhr

Aktionstag für Familien - Thema Piraten

Klarmachen zum Entern!

Pirat*innen und ihre Schiffe gibt es schon genauso lange, wie es Handelsschiffe auf den Weltmeeren gibt. Berühmt und gefürchtet machte sie jedoch erst der weltweite Handel im 17. Jahrhundert. Kommt mit auf Kaperfahrt und erfahrt was Pirat*innen mit niederländischen Stillleben zu tun haben.

11:30 - 16 Uhr

Kreativworkshop

Was zeichnet richtige Piraten*innen aus?! Einen grimmigen Blick?! Einen Rauschebart?! Einen tierischen Begleiter?! Eine ordentliche Portion Mut?! Sicher fallen euch noch viele Dinge mehr ein. Bei dem Kreativ-Workshop könnt ihr das wohl bekannteste Merkmal herstellen: Eine furchteinflößende Augenklappe.

kostenlos

12 - 13:30 Uhr; 14 - 15:30 Uhr; 16 - 17:30 Uhr

Linien los! Comic-Workshop

Angeleitet von dem Bonner Comic-Künstler Özi erhalten Kinder und Erwachsene eine Einführung in das Zeichnen von Piraten und Piratenschiffen. Ausgehend vom Wimmelbild einer Niederländischen Hafenszene des 17. Jahrhunderts erklärt der Comic-Künstler wie eine Comicfigur entsteht, gibt Tipps und hilft euch dabei eure eigene Comicfigur zu entwerfen. Dazu braucht es nicht mehr als Stift, Papier und eure Fantasie!

5 € Teilnahme

Tickets: tickets.lmb.lvr.de

12:30 - 13:30; 14:30 - 15:30; 16:30 - 17:30

Führung für Familien

Geschichten von nah und fern

Taucht ein in eine spannende Zeit der Niederlande des 17. Jahrhundert. Eine Zeit, in der weltweiter Handel gewachsen ist, Schiffe die Weltmeere eroberten und berühmte Maler*innen die neuen und exotischen Eindrücke in Stillleben verewigten.

3 € zzgl. Museumseintritt für die Erwachsenen

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


So 22.1. Kindermatinée: Käpten Knitterbart und seine Bande - Trotz Alledem Theater

So 22.1.
10:30-11:30 Uhr

Kindermatinée

Käpten Knitterbart und seine Bande - Trotz Alledem Theater

Käpten Knitterbart ist der wildeste aller Piraten. Wenn sein Schiff am Horizont erscheint, zittern alle ehrlichen Seeleute vor Angst wie Wackelpudding. Niemand ist vor seiner Bande sicher. Alle sind mit an Bord: Der Fiese Freddy, der Kahle Knut, Harald die Holzhand, der Blaue Hein, der Bucklige Bill und noch 20 andere wilde Kerle. Ein Piratenkapitän braucht ein langes Messer, eine Pistole und eine sehr laute Stimme. Das sind drei Dinge, mit denen man Leuten nämlich eine Heidenangst einjagen kann. Und wenn Leute eine Heidenangst haben, dann machen sie alles, was ein Piratenkapitän will. Aber ein Schiff hätte er besser vorbei fahren lassen sollen. An Bord ist nämlich ein kleines Mädchen namens Molly, das dafür sorgt, dass dem bösen Piraten der Bart vor Angst mal so richtig schlottert.

Piratengeschichte für Kinder ab 5 Jahren

10 €, 6 € Kinder

Tickets: ticktes.lmb.lvr.de


So 22.1. Führung: Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

So 22.1.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Niederländische Stillleben sind Meisterwerke der Malerei, bis heute faszinieren sie mit ihrer täuschend echten Wiedergabe luxuriöser und alltäglicher Gegenstände und stehen dabei Sinnbildlich für die wirtschaftliche Macht der Niederlande. Die Stillleben mit ihren oftmals luxuriösen Arrangements eröffnen bei genauerem Hinsehen allerdings auch einen Blick auf die Schattenseiten des ökonomischen Booms. Sie verweisen auf harte Arbeit und Armut, auf Sklaverei und koloniale Ausbeutung. Die Ausstellung „Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail“ spürt der Lebenswelt und den Schicksalen nach, die sich hinter den Bildern und Objekten verbergen und lädt ein, in die Niederlande des 17. Jahrhunderts einzutauchen.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


Mi 25.1. Führung für blinde und sehbehinderte Menschen: Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Mi 25.1.
16 - 17:30 Uhr

Führung für blinde und sehbehinderte Menschen

Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Niederländische Stillleben sind Meisterwerke der Malerei. Bis heute faszinieren sie mit ihrer täuschend echten Wiedergabe luxuriöser und alltäglicher Gegenstände und stehen dabei sinnbildlich für die wirtschaftliche Macht der Niederlande. Die Stillleben mit ihren oftmals luxuriösen Arrangements eröffnen bei genauerem Hinsehen allerdings auch einen Blick auf die Schattenseiten des ökonomischen Booms. Sie verweisen auf harte Arbeit und Armut, auf Sklaverei und koloniale Ausbeutung. Die Ausstellung „Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail“ spürt der Lebenswelt und den Schicksalen nach, die sich hinter den Bildern und Objekten verbergen und lädt ein, in die Niederlande des 17. Jahrhunderts einzutauchen. Die Führung setzt sich aus zahlreichen Beschreibungen der Atomsphäre in der Ausstellung auf den Bildern und von der Objekte zusammend. Passend ausgewählte Objekte zum Ertasteten unterstützen dabei den Ausstellungsbesuch.

4€

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


Do 26.1. Studienorientierung Restaurierung & Archäologie

Do, 26.01.
14:30 - 16 Uhr

Hinter den Kulissen – Einblicke in Studium und Arbeitsfelder der Archäologien

Diese Informationsveranstaltung für Schüler*innen bietet Einblicke in das Studium und mögliche Arbeitsfelder der verschiedenen archäologischen Fächer. Einen Schwerpunkt bildet dabei der Tätigkeitsbereich Museum.

Keine Anmeldung erforderlich.

Informationsveranstaltung in Kooperation mit der Abteilung für Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie der Universität Bonn.

Mehr Informationen zu der Studienorientierungswoche finden Sie hier.


Fr 27.1. Führung: Mit dem Baby ins Museum

Fr 27.1.
10:15 - 11:45 Uhr

Führung: Mit dem Baby ins Museum

Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Kunsthistorikerin Judith Graefe nimmt Eltern und Baby mit auf einen Rundgang durch die Ausstellung "Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail". Niederländische Stillleben sind Meisterwerke der Malerei. Bis heute faszinieren sie mit ihrer täuschend echten Wiedergabe luxuriöser und alltäglicher Gegenstände und stehen dabei sinnbildlich für die wirtschaftliche Macht der Niederlande. Die Stillleben mit ihren oftmals luxuriösen Arrangements eröffnen bei genauerem Hinsehen allerdings auch einen Blick auf die Schattenseiten des ökonomischen Booms. Sie verweisen auf harte Arbeit und Armut, auf Sklaverei und koloniale Ausbeutung. Zusammen mit Judith Graefe tauchen Sie in die Lebenswelt der Niederlande des 17. Jahrhunderts ein. Mütter und Väter können gemeinsam mit ihrem Baby einen geselligen Ausstellungbesuch in einer kleinen Gruppe erleben. Egal, ob im Kinderwagen oder Tragetuch, schlafend oder wach. Ein reservierter Raum steht während der Zeit als Rückzugsort zur Verfügung.

15 € inkl. Museumseintritt (Baby und Eltern einer Familie)

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


Fr 27.1. Cocktailführung - Geschichte mit Ausblick. Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

So 27.1.
17:30 - 19 Uhr

Cocktailführung - Geschichte mit Ausblick

Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Mit Kultur ins Wochenende! Wir beginnen den Abend mit einem Getränk auf unserer Dachterrasse. In der anschließenden Führung durch die Ausstellung „Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail“ tauchen wir in die Welt hinter den Bildern ein und erfahren, was es mit den Objekten in den Gemälden auf sich hat und wie es die Niederlande schafften, im 17. Jahrhundert zum Global Player zu werden.

19 €, ermäßigt 17,50 € (inkl. Getränk und Museumseintritt)

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


So 29.1. Führung: Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

So 29.1.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Niederländische Stillleben sind Meisterwerke der Malerei, bis heute faszinieren sie mit ihrer täuschend echten Wiedergabe luxuriöser und alltäglicher Gegenstände und stehen dabei Sinnbildlich für die wirtschaftliche Macht der Niederlande. Die Stillleben mit ihren oftmals luxuriösen Arrangements eröffnen bei genauerem Hinsehen allerdings auch einen Blick auf die Schattenseiten des ökonomischen Booms. Sie verweisen auf harte Arbeit und Armut, auf Sklaverei und koloniale Ausbeutung. Die Ausstellung „Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail“ spürt der Lebenswelt und den Schicksalen nach, die sich hinter den Bildern und Objekten verbergen und lädt ein, in die Niederlande des 17. Jahrhunderts einzutauchen.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


Februar


Fr 3.2. Führung am freien Freitag: Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Fr 6.12.
16 - 17 Uhr

Führung

Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Niederländische Stillleben sind Meisterwerke der Malerei, bis heute faszinieren sie mit ihrer täuschend echten Wiedergabe luxuriöser und alltäglicher Gegenstände und stehen dabei Sinnbildlich für die wirtschaftliche Macht der Niederlande. Die Stillleben mit ihren oftmals luxuriösen Arrangements eröffnen bei genauerem Hinsehen allerdings auch einen Blick auf die Schattenseiten des ökonomischen Booms. Sie verweisen auf harte Arbeit und Armut, auf Sklaverei und koloniale Ausbeutung. Die Ausstellung „Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail“ spürt der Lebenswelt und den Schicksalen nach, die sich hinter den Bildern und Objekten verbergen und lädt ein, in die Niederlande des 17. Jahrhunderts einzutauchen.

3 € Führungsgebühr

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


So 5.2. Workshop: Blau-Weißes Wunder

So 5.12.
11 - 12.30 Uhr

Workshop am Museumssontntag

Blau-Weißes Wunder

Kinder, gebt eure Eltern doch einfach in der Führung ab! Am Museumssonntag könnt ihr an einem kreativen Workshop teilnehmen, während eure Eltern eine thematisch passende Führung bekommen. So könnt ihr ganz ungestört eine Keramikkachel im typischen Blauweiß der Delfter Keramik gestalten. Die Inhalte der Ausstellungen werden so auf ganz eigene Art lebendig. Später könnt ihr euch mit euren Eltern austauschen und habt viel zu erzählen. Eure bemalte Kachel wird professionell in einer Keramikwerkstatt gebrannt und ihr erhaltet eine farbversiegelte, lebensmittelechte, spülmaschinenfeste Keramik. Ca. 7 Tage nach eurem Besuch im Museum könnt ihr eure gebrannte Kachel in der Keramikwerkstatt von Frau Kramer abholen und über den Vorher-Nachher-Effekt staunen. Ab 6 Jahren

12 € Materialgebühr

Tickets: tickets.lmb.lvr.de

Die Rohkeramik wird nach dem Workshop professionell gebrannt. Dadurch wird sie versiegelt und ist anschließend spülmaschinenfest und lebensmittelecht. Die Keramik kann etwa 7 Tage nach dem Workshop in der Keramikwerkstatt Frau Kramer abgeholt werden.

Brand und Abholung:

Frau Kramer - Werkstatt + Laden

Sternenburgstraße 38

53115 Bonn


So 5.2. Führung: Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

So 5.2.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Niederländische Stillleben sind Meisterwerke der Malerei, bis heute faszinieren sie mit ihrer täuschend echten Wiedergabe luxuriöser und alltäglicher Gegenstände und stehen dabei Sinnbildlich für die wirtschaftliche Macht der Niederlande. Die Stillleben mit ihren oftmals luxuriösen Arrangements eröffnen bei genauerem Hinsehen allerdings auch einen Blick auf die Schattenseiten des ökonomischen Booms. Sie verweisen auf harte Arbeit und Armut, auf Sklaverei und koloniale Ausbeutung. Die Ausstellung „Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail“ spürt der Lebenswelt und den Schicksalen nach, die sich hinter den Bildern und Objekten verbergen und lädt ein, in die Niederlande des 17. Jahrhunderts einzutauchen.

10 €, ermäßigt 7,50 €

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


Di 7.2. Kurator*innenführung mit Dr. Alexandra Käss: Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Di 7.2.
17 - 18:30 Uhr

Kurator*innenführung mit Dr. Alexandra Käss

Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Niederländische Stillleben sind Meisterwerke der Malerei. Bis heute faszinieren sie mit ihrer täuschend echten Wiedergabe luxuriöser und alltäglicher Gegenstände und stehen dabei sinnbildlich für die wirtschaftliche Macht der Niederlande. Die Stillleben mit ihren oftmals luxuriösen Arrangements eröffnen bei genauerem Hinsehen allerdings auch einen Blick auf die Schattenseiten des ökonomischen Booms. Sie verweisen auf harte Arbeit und Armut, auf Sklaverei und koloniale Ausbeutung. Die Ausstellung „Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail“ spürt der Lebenswelt und den Schicksalen nach, die sich hinter den Bildern und Objekten verbergen und lädt ein, in die Niederlande des 17. Jahrhunderts einzutauchen.
In dieser Kuratorenführung mit Dr. Alexandra Käss erhalten Sie einen besonderen Rundgang: spannende Hinweise, witzige Anekdoten und persönliche Einblicke machen diesen Ausstellungsbesuch zu einem einzigartigen Erlebnis. Bei einem Glas Wein und Käse können Sie sich im Anschluss im lockeren Ambiente austauschen und vertiefende Gespräche führen.

21 €, ermäßigt 19,50 €, inkl. einem Glas Rotwein und Käse

Tickets: Ausverkauft


So 12.2. Führung: Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

So 12.2.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Niederländische Stillleben sind Meisterwerke der Malerei, bis heute faszinieren sie mit ihrer täuschend echten Wiedergabe luxuriöser und alltäglicher Gegenstände und stehen dabei Sinnbildlich für die wirtschaftliche Macht der Niederlande. Die Stillleben mit ihren oftmals luxuriösen Arrangements eröffnen bei genauerem Hinsehen allerdings auch einen Blick auf die Schattenseiten des ökonomischen Booms. Sie verweisen auf harte Arbeit und Armut, auf Sklaverei und koloniale Ausbeutung. Die Ausstellung „Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail“ spürt der Lebenswelt und den Schicksalen nach, die sich hinter den Bildern und Objekten verbergen und lädt ein, in die Niederlande des 17. Jahrhunderts einzutauchen.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


So 19.2. Führung: Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

So 19.2.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Niederländische Stillleben sind Meisterwerke der Malerei, bis heute faszinieren sie mit ihrer täuschend echten Wiedergabe luxuriöser und alltäglicher Gegenstände und stehen dabei Sinnbildlich für die wirtschaftliche Macht der Niederlande. Die Stillleben mit ihren oftmals luxuriösen Arrangements eröffnen bei genauerem Hinsehen allerdings auch einen Blick auf die Schattenseiten des ökonomischen Booms. Sie verweisen auf harte Arbeit und Armut, auf Sklaverei und koloniale Ausbeutung. Die Ausstellung „Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail“ spürt der Lebenswelt und den Schicksalen nach, die sich hinter den Bildern und Objekten verbergen und lädt ein, in die Niederlande des 17. Jahrhunderts einzutauchen.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


So 19.2. Führung: Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

So 19.2.
15 - 16 Uhr

Führung

Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail

Niederländische Stillleben sind Meisterwerke der Malerei, bis heute faszinieren sie mit ihrer täuschend echten Wiedergabe luxuriöser und alltäglicher Gegenstände und stehen dabei Sinnbildlich für die wirtschaftliche Macht der Niederlande. Die Stillleben mit ihren oftmals luxuriösen Arrangements eröffnen bei genauerem Hinsehen allerdings auch einen Blick auf die Schattenseiten des ökonomischen Booms. Sie verweisen auf harte Arbeit und Armut, auf Sklaverei und koloniale Ausbeutung. Die Ausstellung „Augenlust? Niederländische Stillleben im Detail“ spürt der Lebenswelt und den Schicksalen nach, die sich hinter den Bildern und Objekten verbergen und lädt ein, in die Niederlande des 17. Jahrhunderts einzutauchen.

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


Fr 24.2. Cocktailführung - Geschichte mit Ausblick. Der Limes als UNESCO-Welterbe

Fr 24.2.
17:30-19 Uhr

Cocktalführung

Der Limes als UNESCO-Welterbe

Schon vor 2000 Jahren war das Rheinland ein Schmelztiegel, in dem unterschiedlichste Bevölkerungsgruppen aufeinandertrafen. Und mittendurch verlief der Niedergermanische Limes – eine der wichtigsten Grenzen des Römischen Reiches. Seit 2021 gehört der Niedergermanische Limes zu den UNESCO-Welterbestätten. Das LVR-LandesMuseum zeigt in einer kleinen Präsentation die Personen, die die Grenze sicherten und täglich mit ihr lebten: Die römischen Legionäre. Sie eroberten die Provinzen des römischen Reiches und bauten Städte, Straßen und Wasserleitungen. In der Führung geht es um die Herkunft der Legionäre, um ihre Aufgaben und ihr tägliches Leben. Immer kommen dabei Fragen zum Limes auf: Was bedeutete eigentlich „Grenze“ in römischer Zeit – und wie ist es heute? Wer konnte sie überschreiten, wer profitierte von der Grenze und wem machte sie das Leben schwer?

19 €, ermäßigt 17,50 € (inkl. Getränk und Museumseintritt)

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


So 26.2. Führung: Der Limes als UNESCO-Welterbe

So 26.2.
11:15 - 12:15 Uhr

Führung

Der Limes als UNESCO-Welterbe

Schon vor 2000 Jahren war das Rheinland ein Schmelztiegel, in dem unterschiedlichste Bevölkerungsgruppen aufeinandertrafen. Und mittendurch verlief der Niedergermanische Limes – eine der wichtigsten Grenzen des Römischen Reiches. Seit 2021 gehört der Niedergermanische Limes zu den UNESCO-Welterbestätten.
Das LVR-LandesMuseum zeigt in einer kleinen Präsentation die Personen, die die Grenze sicherten und täglich mit ihr lebten: Die römischen Legionäre. Sie eroberten die Provinzen des römischen Reiches und bauten Städte, Straßen und Wasserleitungen. In der Führung geht es um die Herkunft der Legionäre, um ihre Aufgaben und ihr tägliches Leben. Immer kommen dabei Fragen zum Limes auf: Was bedeutete eigentlich „Grenze“ in römischer Zeit – und wie ist es heute? Wer konnte sie überschreiten, wer profitierte von der Grenze und wem machte sie das Leben schwer?

13 €, ermäßigt 10,50 €

Tickets: tickets.lmb.lvr.de


Kontakt

LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16, 53115 Bonn

Tel. +49 (0) 228 / 2070 - 0, Fax +49 (0) 228 / 2070 - 299

Öffnungszeiten Museum

DI bis SO und Feiertag 11 - 18 Uhr

MO geschlossen

Gruppenführungen für Schulklassen ab 10 Uhr möglich

Öffnungszeiten Bibliothek

MO bis FR 8 - 16 Uhr