Logo LVR-Landesmuseum BonnLogo LVR

Metall und Kunsthandwerk


Links: Restaurator Frank Willer richtet den lebensgroßen Pferdekopf auf seinem Sockel in der Ausstellung des Museums aus; Rechts: Die Einlagen des Schwertbeschlags zeigen eine Flusslandschaft mit Brücke und Fischen.

Metallobjekte kommen meist im Erdverbund als Blockbergungen von Ausgrabungen in die Restaurierungswerkstatt. Während Schmuck aus Gold und Silber die Jahrtausende im Boden oft überdauert, unterliegen Objekte aus Kupferlegierungen oder Eisen starken Veränderungen.
Anders als Bodenfunde sind kunsthandwerkliche Objekte oft nahezu unverändert erhalten. Sie wurden ursprünglich im religiösen Kontext genutzt oder gehörten zur Ausstattung gehobener Haushalte. Liturgi-sches Gerät aus Silber, Gold und Edelsteinen, vornehmes Geschirr aus Porzellan und Glas oder aufwändig hergestelltes Mobiliar, appli-ziert mit Schildpatt, Elfenbein oder Seide wurden schon immer gepflegt und mit Bedacht genutzt.

Korrosionsprozesse können bei archäologischen Metallen zur Zerstör-ung eines Objektes führen. Originale Oberflächen sind durch aufliegen-de Korrosionsprodukte oft nicht mehr sichtbar. Sie werden mit unter-schiedlichen Verfahren freigelegt. Hierbei dienen Röntgenbilder der ersten Orientierung.
Im Gegensatz dazu resultieren Schäden an kunsthandwerklichen Ob-jekten überwiegend aus unsachgemäßer Behandlung oder Lagerung.

Konservierende Maßnahmen sorgen für eine Festigung und den Erhalt der Materialien sowie bei archäologischen Metallen für einen nach-haltigen Korrosionsschutz. Ziel der Restaurierung archäologischer Me-talle ist das Objekt wieder erkennbar zu machen, um es in seiner ur-sprünglichen Funktion zu verstehen.
Die Konservierung und Restaurierung von kunsthandwerklichen Ob-jekten dient auch der Bewahrung ihres ästhetischen Erscheinungs-bildes.

 

 

Ansprechpartner*in

Holger Becker Frank Willer
+49 (0)228/2070 -379 +49 (0)228/2070 -379
...................................
   
Lisa Meffire  
+49 (0)228/2070 -372  
  


Kontakt

LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16, 53115 Bonn

Tel. +49 (0) 228 / 2070 - 0, Fax +49 (0) 228 / 2070 - 299

Öffnungszeiten Museum

DI bis SO und Feiertag 11 - 18 Uhr, SA 13 - 18 Uhr

MO geschlossen

Gruppenführungen für Schulklassen ab 10 Uhr möglich

Öffnungszeiten Bibliothek

MO bis FR 8 - 16 Uhr

MI 8 - 18 Uhr